GÖD: Parlament beschließt Einkommenserhöhung um durchschnittlich 3,3 Prozent für öffentlich Bedienstete

Wien (OTS) - Der Nationalrat hat heute am späten Abend die
zwischen der GÖD und der Bundesregierung vereinbarte Gehaltserhöhung für den öffentlichen Dienst beschlossen.

Damit steigen die Einkommen ab 1. Jänner 2008 für öffentlich Bedienstete um durchschnittlich 3,3 Prozent. Die höheren Einkommen steigen um 2,84 Prozent und die niedrigeren um bis zu 3,8 Prozent.

Die Gehälter, Nebengebühren, Zulagen und die Auslandsverwendungszulage steigen staffelwirksam um 2,7 Prozent. Hinzu kommt eine Einmalzahlung von 175 Euro, die im Mai 2008 ausbezahlt wird.

Rückfragen & Kontakt:

Hermann Feiner, GÖD - Presse
Tel.Nr.: 534-54/233 oder 0664/614-52-99

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NOB0001