Bianca Jagger bedankt sich bei Verteidigungsminister Darabos

Vernichtung der Streumunition innerhalb von eineinhalb Jahren

Wien (BMLV) - Die prominente Menschenrechtsaktivistin Bianca
Jagger gratulierte heute, Donnerstag, Verteidigungsminister Norbert Darabos zur Regierungsinitiative, ein Gesetz zum umfassenden Verbot von Streuminen zu verabschieden. Darabos: "Ich werde dafür sorgen, dass die Vernichtung schneller erfolgt. Mein Ziel ist es, alle österreichischen Bestände dieser grausamen Waffengattung innerhalb von eineinhalb Jahren zu vernichten." Österreich nehme hier eine Vorreiterrolle ein, auf die man stolz sein könne, so der Ressortchef. "Neben dem Schutz der Zivilbevölkerung stellt ein umfassendes internationales Verbot auch einen Schutz für die österreichisfhen Soldatinnen und Soldaten in internationalen Friedenseinsätzen dar."

Die Menschenrechtsaktivistin Bianca Jagger hält sich derzeit in Wien auf und nimmt an der dreitägigen Wiener Konferenz zum Verbot von Streumunition teil. Im Mittelpunkt der Konferenz stehen eine rechtlich verbindliche Definition von Streumunition, die Frage der Unterstützung von Opfern, die Räumung verseuchter Gebiete sowie die Zerstörung von Lagerbeständen.

Bild(er) zu dieser Meldung finden Sie im AOM/Original Bild Service, sowie im APA-OTS Bildarchiv unter http://bild.ots.at

Rückfragen & Kontakt:

Bundesministerium für Landesverteidigung

Mag. Stefan Hirsch
Pressesprecher des Verteidigungsministers
Tel: (01) 5200-20215
kbm.buero@bmlv.gv.at
oder
Presseabteilung
Tel: (01) 5200-20301
presse@bmlv.gv.at
http://www.bundesheer.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLA0001