Grüne/Trübswasser zu ÖTB-Diskussion: Steinkellner-Hetze gegen Grüne ist strikt zurückzuweisen

"Es wäre dringend geboten, dass sich der ÖTB von seiner wenig rühmlichen Vergangenheit und von undemokratischem Gedankengut trennt."

Linz (OTS) - Steinkellner vergisst bei seiner Attacke gegen die Grünen vollkommen die wenig rühmlich Rolle des ÖTB vor und nach dem Krieg und seine politische Wertehaltung, die einige Funktionäre bis heute nicht aufzugeben bereit sind. Trübswasser: "Wie anders ist es zu erklären, dass der ÖTB als Gesamtorganisation heute noch von Historikern als ‚im Vorfeld des Rechtsextremismus’ und ‚deutschnational’ bezeichnet werden darf."
Wichtige Funktionäre im ÖTB haben nie den Bruch weder mit den rassistisch-ideologischen Wurzeln der Lehre von Jahn, noch von rechtsextremem Gedankengut zugelassen, wie es etwa der DTB (Deutsche Turnerbund) getan hat. Ein Schritt ins demokratische Österreich und ein Abstreifen des Geistes der Vergangenheit könne doch nicht so ein Problem sein, so Trübswasser.

Steinkellner grenzt das Wirken des ÖTB rein auf den sportlichen Aspekt ein. "Doch so einfach ist das nicht", weist Trübswasser auf die politische Rolle des ÖTB hin: "Der ÖTB möge den Schritt ins demokratische Österreich endlich wagen und den Geist der Vergangenheit abstreifen, dann steht einer Grünen Zustimmung zur Freigabe der Landesförderungen nichts im Wege." Im Übrigen beweise gerade diese Wortmeldung Steinkellners, dass er ein ganz bestimmtes Klientel bedienen möchte, von dem sich gerade die FPÖ besser distanzieren sollte.

Die derzeitige Diskussion zeige deutlich den Riss im ÖTB, wo eine Mehrheit längst mit gestrigem Gedankengut nichts zu tun haben wolle, jedoch einige wenige diesem Erneuerungsprozess entgegenstehen. Trübswasser abschließend: "Ich schätze die sportliche Arbeit vieler Vereine des ÖTB sehr und wünsche mir rasch ein klares Bekenntnis des ÖTB zur Republik Österreich und ein Trennen von allen undemokratischen Wurzeln. Dann können Die Grünen allen Förderungen zustimmen."

Rückfragen & Kontakt:

Die Grünen Oberösterreich
Mag. Dietmar Spöcker
Pressereferent
Tel.: 0664/831 75 35
mailto: dietmar.spoecker@gruene.at
http://www.ooe.gruene.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | GRO0002