Rothneusiedl - SP- Hora: U-Bahn-Planung Hand in Hand mit Stadterweiterungsplanung

Wien (SPW-K) - Wenn jemand ein Spiel auf dem Rücken der SteuerzahlerInnen spielt, dann jene Grundstücksbesitzer, die meinen, ihre Äcker rechtfertigen Mondpreise, aber auch VP-Gemeinderat Gerstl, der wieder einmal versucht, Fakten auf eine für ihn gefällige Weise zurecht zu biegen", erwiderte Donnerstag der Vorsitzende des Verkehrsausschusses des Wiener Gemeinderates, Gemeinderat Karlheinz Hora, die Kritik des VP-Mandatars im Zusammenhang mit dem Stadtentwicklungsgebiet Rothneusiedl.

"Tatsache ist", so Hora, "dass Rothneusiedl zweifellos ein wichtiges Stadterweiterungsgebiet ist. Die Zeitschiene für die Verwirklichung des Projekts mit zahlreichen Wohnungen richtet sich nach der Stadtplanung. Wenn sich die Realisierung aufgrund der extrem hohen Grundstückspreise verzögert, dann ist es nur logisch, dass sich auch der U-Bahnbau in diese Region verzögert. Die U-Bahnplanung geht klarerweise Hand in Hand mit der Stadterweiterungsplanung. Das ist für jedermann bzw. jedefrau leicht verständlich, offensichtlich aber nicht für Kollegen Gerstl. Ergebnis: Niemand weiß, was die ÖVP eigentlich will. Sie soll sich endlich entscheiden, ob sie nun hinter dem Stadterweiterungsprojekt Rothneusiedl steht oder nicht", schloss Hora. (Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ Klub Rathaus, Presse
Franz Schäfer
Tel.: (01) 4000-81923
Fax: (01) 4000-99-81923
franz.schaefer@spw.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | DS10003