GROSZ: Geheime Kriminalstatistik für Graz zeichnet erschreckendes Bild

66 Straftaten pro Tag in der steirischen Landeshauptstadt - BZÖ fordert 200 zusätzliche Polizisten

Wien (OTS) - 20.025 Straftaten wurden heuer vom 1. Jänner bis 31. Oktober allein in der steirischen Landeshauptstadt Graz angezeigt. Das macht im Schnitt 66 Verbrechen pro Tag bzw. 2,75 Strafdaten pro Stunde. Das sind die Ergebnisse einer bis dato unter Verschluss gehaltenen Kriminalstatistik für Graz.

"Unsere Stadt wird täglich von ausländischen Banden heimgesucht, 66 Verbrechen werden am Tag gegen Leib, Leben und Vermögen ausgeübt und diese Fünferbande im Grazer Gemeinderat versucht diese aktuelle Kriminalstatistik zu vertuschen. Diese Zahlen belegen in erschreckender Art und Weise unseren Verdacht und bestätigen uns in unserem Kampf für 200 zusätzliche Polizisten. Jene. die uns wegen dieser Forderung als Rassisten beschimpfen, sollten angesichts dieser verheerenden Zustände schnell den Mund halten", so der Grazer BZÖ-Spitzenkandidat und Generalsekretär Gerald Grosz am Donnerstag in Graz.

"Die Fünferbande ÖVP, SPÖ, Grüne, KPÖ und FPÖ hat die Grazer Polizei zu "besseren Notaren" degradiert. Angesichts des Personalmangels sind jene Exekutivkräfte, die eigentlich zum Schutz und zur Sicherheit unserer Bevölkerung da sein sollten, dazu verdonnert, die Kriminalfälle im Nachhinein für die Versicherung festzustellen. Für die Bekämpfung der Kriminalität bzw. für deren Vermeidung fehlen schlichtweg 200 Polizisten allein für Graz. Auch die von der Fünferbande in Leben gerufene Ordnungswache vulgo "Hundstrümmerleinheit" ist eine reine Alibiaktion ohne jegliche Möglichkeit, effizient die Kriminalität zu bekämpfen", so Grosz.

An der Spitze der Kriminalstatistik liegen mit 14.978 Straftaten Vergehen gegen fremdes Eigentum, also vor allem Einbrüche, Raubüberfälle und Taschendiebstähle. Einen Rekord erreichen die Straftaten gegen Leib und Leben mit insgesamt 2.500 Delikten. Wie hoch die Dunkelziffer ist, ist unklar, da ja nur die angezeigten Fälle erfasst sind.

Rückfragen & Kontakt:

Bündnis Zukunft Österreich (BZÖ)

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | BZO0004