Thumpser: NÖ Pendlerhilfe - wichtiger Schritt in die richtige Richtung

SPÖ fordert Individualisierung der Pendlerhilfe

St. Pölten, (SPI) - "Es ist ein Schritt in die richtige Richtung, aber bei weitem noch nicht der ganze Weg. Mit dieser Maßnahme wird den massiven Kostensteigerungen für Pendler bei Treibstoffen, der motorbezogenen Kfz-Steuer sowie den Preisen für Zeitkarten öffentlicher Verkehrsmittel zumindest teilweise Rechnung getragen", so der Verkehrssprecher der NÖ Sozialdemokraten, LAbg. Herbert Thumpser, zur heute von Landesrätin Petra Bohuslav angekündigten Anhebung der Einkommensgrenzen der NÖ Pendlerhilfe.****

"Leider wurde der nächste Schritt, die Individualisierung der Förderung, noch nicht gesetzt. Die Anspruchsberechtigung orientiert sich am Familieneinkommen. Pendeln bzw. die dabei entstehenden Kosten sind eine Belastung jedes einzelnen Arbeitnehmers und jeder einzelnen Arbeitnehmerin. Die SPNÖ fordert daher weiterhin eine ausschließliche Bezugnahme auf das Individualeinkommen. Damit würden noch weitaus mehr Menschen in den Genuss der NÖ Pendlerhilfe kommen", so Thumpser. Schluss (fa)

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ-NÖ-Landesregierungsfraktion
SPÖ-NÖ-Landtagsklub
Mag. Andreas Fiala
Pressesprecher
Tel: 02742/9005 DW 12794
Mobil: 0664 20 17 137
andreas.fiala@noel.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NSN0001