AK-Bildungsberatung - die erste Adresse in Oberösterreich

Linz (OTS) - Rund 15.000 Arbeitnehmer/-innen berät die AK Oberösterreich jährlich in Bildungsfragen. Dazu kommt ein umfangreiches Angebot an Bildungsinformation und -förderung. Jetzt wurde die AK vom Bildungsministerium als Partnerin für ein neues EU-Projekt ausgewählt, mit dem ein flächendeckendes Beratungsnetz aufgebaut wird. "Erstmals fließen für Bildungsberatung EU- und Bundesmittel nach Oberösterreich - ein Erfolg der AK für unser Bundesland", freut sich AK-Präsident Dr. Johann
Kalliauer.

In Oberösterreich wechseln pro Jahr rund 40 Prozent der Beschäftigten ihren Arbeitsplatz. Dem häufiger werdenden Arbeitsplatz- und Berufswechsel stehen immer vielfältigere und unübersichtlichere Bildungsangebote gegenüber, die Orientierung und Entscheidungen ohne professionelle Hilfe schwer machen. Falsche Bildungs- und Berufsentscheidungen haben nicht nur für die Betroffenen negative Auswirkungen, sondern sollten auch aus bildungsökonomischer und volkswirtschaftlicher Perspektive vermieden werden.

"Die AK sichert in Oberösterreich einen breiten, kostenlosen Zugang zu Bildungsberatung - mit besonderem Augenmerk auf jene, die keine höheren Schulen absolviert haben", betont der AK-Präsident. Tatsächlich sind unter den rund 15.000 Ratsuchenden, die sich jedes Jahr mit Bildungsfragen an die AK wenden, fast genau so viel Menschen ohne Berufsabschluss wie Maturanten/-innen.

Zu den 15.000 Beratungen kommen noch 7.000 Schüler/-innen in AK-Workshops sowie Tausende Einzelgespräche anlässlich von Bildungsmessen und Veranstaltungen. Auf die Internet-Angebote der AK zum Thema Bildung und Beruf wird 474.000 mal pro Jahr zugegriffen. 1,2 Millionen Euro steckt die AK jährlich in die Förderung der Weiterbildung ihrer Mitglieder (Bildungsbonus, Ermäßigung mit Leistungskarte).

Aufgrund ihrer bisherigen Leistungen in der Bildungsberatung wurde die AK Oberösterreich vom Bildungsministerium als Partnerin für das neue EU-Projekt "Beratung entwickelt" ausgewählt. Es soll ein flächendeckendes Beratungsnetz aufgebaut und durch zahlreiche andere Maßnahmen - wie ein webbasiertes Wissensmanagementsystem - ergänzt werden. Deshalb fließen erstmals EU- und Bundesmittel für Bildungsberatung nach Oberösterreich.

"Die AK ist in Sachen Bildungsberatung eben die erste Adresse im Land", stellt AK-Präsident Dr. Kalliauer fest.

Kontakt: Dr. Robert Eiter, Tel. 050/6906-2188
E-Mail: robert.eiter@akooe.at

Rückfragen & Kontakt:

Arbeiterkammer Oberösterreich
Kommunikation
Tel.: (0732) 6906-2182
presse@akooe.at
http://www.arbeiterkammer.com

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | AKO0001