AVISO: 1.000 Euro Mindestlohn - Stand der Umsetzung

Gewerkschaften präsentieren Erfolge und säumige Branchen

Wien (ÖGB) - Im Juli haben sich die Sozialpartner darauf geeinigt, dass der Mindestlohn in der Höhe von 1.000 Euro in vielen Branchen bis zum 1. Jänner 2008 umzusetzen ist. Ansonsten soll der Mindestlohn per Generalkollektivvertrag eingeführt werden, haben ÖGB und Wirtschaftskammer beschlossen. In einer Pressekonferenz informieren wir über den Stand der Umsetzung und präsentieren die säumigen Branchen, aber auch solche, die die 1.000-Euro-Grenze seit der Sozialpartnereinigung überschritten haben.++++

BITTE MERKEN SIE VOR:

Pressekonferenz "1.000 Euro Mindestlohn - Stand der Umsetzung

Es informieren Sie:
Rudolf Hundstorfer, ÖGB-Präsident
Dwora Stein, GPA-DJP-Bundesgeschäftsführerin
Renate Lehner, stv. vida-Bundesgeschäftsführerin

Zeit: Montag, 10. Dezember 2007, 10 Uhr
Ort: ÖGB, Laurenzerberg 2, Dachgeschoß

Wir freuen uns, eine Vertreterin oder einen Vertreter Ihrer Redaktion begrüßen zu dürfen.(fk)

ÖGB, 6. Dezember Nr. 727

Rückfragen & Kontakt:

ÖGB Presse und Öffentlichkeitsarbeit
Annemarie Kramser
Tel.: (++43-1) 534 44/222 DW
Fax: (++43-1) 533 52 93
http://www.oegb.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NGB0002