BZÖ: FPÖ-Strache schwänzt Abstimmung über eigene Dringliche

Für FPÖ Kindesmissbrauch anscheinend doch nicht dringlich

Wien 2007-12-05 (OTS) - Der BZÖ-Pressedienst macht die Kolleginnen und Kollegen der Medien auf die Tatsache aufmerksam, dass es FPÖ Klubobmann Strache nicht einmal für wert befunden hat, an der Abstimmung über seinen eigenen dringlichen Antrag zum Thema Kindesmissbrauch teilzunehmen. Kindesmissbrauch und Kindesleid ist für die FPÖ anscheinend doch nicht so dringlich.

Rückfragen & Kontakt:

Pressereferat Parlamentsklub des BZÖ

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | BZC0007