"Alkoholfreie Cocktails statt Freibier"

SJG wirbt höchstens für alkoholfreies Bier

Klagenfurt (SP-KTN) - Der Vorwurf, dass die SJG Kärnten mit Freibier werben würde, zeigt, dass sich Haiders Jugendclub nicht mit den Problemen der Jugendlichen in Kärnten auseinandersetzt, sondern nur andere Jugendorganisationen in den Dreck ziehen will.

Auf der Website der SJG Kärnten ist kein Artikel zu finden, der in irgendeiner Art und Weise Freibier versprechen würde.
Der zitierte Artikel war höchstens für wenige Minuten online, da ein Testartikel für die besagte Veranstaltung aus Versehen online ging, der aber inhaltlich nichts mit der eigentlichen Veranstaltung zu tun hatte!

Auf der besagten Veranstaltung wurde niemals Freibier ausgeschenkt. Das Gegenteil war der Fall: Eine alkoholfreie Cocktailbar war einer der Anziehungspunkte auf dieser Veranstaltung.

Der Club Kärnten will durch diese Vorwürfe anscheinend höchstpersönlich das Verhalten des Landeshauptmannes verwischen.

Raunig unterstreicht in diesem Zusammenhang nochmals die Rücktrittsaufforderung an den Landeshauptmann. "Solch ein Verhalten ist untragbar und Haider ist Rücktrittsreif!", so der SJG Vorsitzender Michael Raunig.

Rückfragen & Kontakt:

Mag. Nikolaus Onitsch
Pressesprecher der SPÖ-Kärnten
10.-Oktober-Straße 28, 9020 Klagenfurt
Tel.: +43(0)463-577 88-76
Fax: +43(0)463-54 570
Mobil: +43(0)664-830 45 95
nikolaus.onitsch@spoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | DS90004