Über 99 Prozent der Pendler von Anpassung des ÖBB-Haustarifs nicht betroffen

Tarifanpassung im Rahmen des Inflationssatzes

Wien (OTS) - (Wien, 5. Dezember 2007) - Über 99 Prozent der
Pendler mit Wochen-, Monats- und Jahreskarten sind von der Anpassung des ÖBB-Haustarifs nicht betroffen. Denn die Erhöhung bei den Zeitkarten betrifft nur Pendler, die verbundüberschreitend unterwegs sind - dies sind ca. 800 Pendler. Bei Reisen innerhalb eines Verbundes obliegt die Preisgestaltung nicht den ÖBB, sondern den jeweiligen Verbünden.****

Tarifanpassung um durchschnittlich 2,5 Prozent

Die ÖBB-Personenverkehr AG nimmt mit 9. Dezember 2007 eine Tarifanpassung des ÖBB-Haustarifs vor. Die durchschnittliche Preiserhöhung des Grundpreises liegt bei 2,5 Prozent. Die im Vorverkauf ausgegebenen Fahrausweise für die Zeit ab 9. Dezember 2007 werden mit dem neuen Fahrpreis berechnet. Die Preisanpassung dient dem Ausgleich der Inflation des laufenden Jahres - ist also eine Anpassung im Nachhinein. Die Bahn bleibt aber weiterhin auch beim Preis die klare Alternative zum Pkw und Flugzeug.

2008 wird Zielgruppenprogramm fortgesetzt - auch Stammkunden profitieren

Ungeachtet der Tarifanpassung wird es auch im nächsten Jahr wieder viele attraktive, günstige und zielgruppenspezifische Angebote geben. So werden Senioren, Jugendliche, Gruppen uvm. in den Genuss von speziellen Aktionen und Produkten kommen. Unverändert günstig bleibt die VORTEILScard, mit der bereits über 1,2 Millionen Kunden bis zu 50 Prozent weniger bei Bahnreisen im Inland und 25 Prozent weniger bei Auslandsreisen zahlen. Damit ist Bahnfahren die mit Abstand günstigste Art des Reisens. Bereits 8 Mio. Buchungen und mehr als die Hälfte der Reiseumsätze des ÖBB-Fernverkehrs werden mit der VORTEILScard getätigt.

Preisbeispiele im Vergleich - Tarife bis 8.12.2007 / ab 9.12.2008

Preise mit VORTEILScard (-50%) bis 8.12.2007 ab 9. 12.2007 (2. Klasse) (2. Klasse) Linz - Innsbruck (382 km) 22,70 23,10 Wien - Salzburg (317 km) 21,70 22,10 Graz - Salzburg (301km) 21,70 22,10 Standard-Preise bis 8.12.2007 ab 9. 12.2007 (2. Klasse) (2. Klasse) Linz - Innsbruck (382 km) 45,40 46,20 Wien - Salzburg (317 km) 43,40 44,20 Graz - Salzburg (301 km) 43,40 44,20

ÖBB: Österreichs größter Mobilitätsdienstleister

Als umfassender Mobilitätsanbieter sorgt der ÖBB Konzern österreichweit für den umweltfreundlichen Transport von Menschen und Gütern. Mit 42.951 MitarbeiterInnen, Gesamterträgen von 5,466 Mrd. EUR und einem Investitionsvolumen von 2,049 Mrd. EUR im Jahr 2006 ist der ÖBB-Konzern einer der größten Arbeitgeber des Landes und ein wichtiger wirtschaftlicher Impulsgeber. Im Jahr 2006 wurden von den ÖBB 443 Mio. Fahrgäste und 93 Mio. Tonnen Güter transportiert.

Strategische Leitgesellschaft des ÖBB-Konzerns ist die ÖBB-Holding AG.

Rückfragen & Kontakt:

Mag. Katja Blum
Pressesprecherin
ÖBB-Holding AG, Konzernkommunikation
Tel.: +43 1 93000 44089
e-mail: katja.blum@oebb.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NBB0001