Grüne Wien: Stadt Wien versagt bei Klimaproblem Verkehr

Maresch: "Reduktion statt Stabilisierung des CO2-Ausstoßes

Wien (OTS) - Völlige Tatenlosigkeit beim Klimaproblem Verkehr
ortet der Umweltsprecher der Grünen Wien, Rüdiger Maresch, bei der Stadt Wien. Der Verkehr nimmt in Wien kontinuierlich zu, damit auch der CO2-Ausstoß. "Nicht nur die Republik ist Klimasünder durch eine Zunahme von 18 Prozent beim CO2-Ausstoß, sondern auch die Stadt Wien mit einer Zunahme von 5 Prozent. Auch der Stromverbrauch in Wien steigt weiter an. Selbst im so genannten "Energiesparkonzept" geht die Stadt Wien davon aus, dass der Stromverbrauch lediglich stabilisiert, aber nicht reduziert werden soll", so Maresch.

"Wenn Klimaschutzziele erreicht werden sollen, kann Stabilisierung nicht das Ziel sein. Wir brauchen Reduktion statt Stabilisierung", so Maresch.

"Der motorisierte Individualverkehr in Wien muss drastisch reduziert werden", verlangt Maresch. Konkret soll der CO2-Ausstoß um 50 Prozent verringert werden, und zwar in den nächsten 4 bis 8 Jahren.
Das soll erreicht werden durch eine flächendeckende Parkraumbewirtschaftung bis zur Vorortelinie und bis zum Wienerberg, durch eine Einführung einer Citymaut in Wien und durch Förderung von umweltfreundlicher Mobilität (Fahrradfahren, Fußgänger, Öffis).

"Wir wollen, dass Klimaschutzpolitk nicht nur verwaltet, sondern mit Engangement durchgesetzt wird. Die Stadt Wien muss sich dafür stark machen, dass in Wien ein Ökostromgesetz wie in Deutschland kommt, weil damit die Reduktionsziele umgesetzt werden können", so Maresch.

Vor dem Hintergrund der derzeit in Bali tagenden Klimakonferenz unterstützt Rüdiger Maresch die "Licht Aus" Aktion am 8.12. "Mit diesem Signal werden hoffentlich die verantwortlichen PolitikerInnen sowohl in Wien als auch auf Bundesebene wachgerüttelt. Klimaschutz darf nicht länger nur ein Schlagwort bleiben", so Maresch abschließend.

Rückfragen & Kontakt:

Pressereferat, Tel.: (++43-1) 4000 - 81814, Mobil: 0664 22 17 262
presse.wien@gruene.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | GKR0002