Eurofighter-Konsortium unter Vertrag für Saudi-Arabien

Hallbergmoos (ots) -

Die Eurofighter GmbH hat mit Anteilseigner BAE Systems die Vertragsdokumente für die Produktion von 72 Eurofighter Typhoon für das Königreich Saudi-Arabien unterzeichnet. Aloysius Rauen, Chief Executive Officer der Eurofighter GmbH, hebt die Bedeutung dieses Vertrags für das europäische Gemeinschaftsprogramm hervor: "Dieser Vertrag besiegelt den zweiten Exporterfolg für den Eurofighter Typhoon, das fortschrittlichste Mehrzweck-Kampfflugzeug der Welt. Und er unterstreicht die Rolle des Programms als Weltmarktführer im Segment der Kampfflugzeuge der nächsten Generation. Dieser Erfolg ist Beleg für die Leistungsfähigkeit der euorpäischen Luftfahrtindustrie. Kein europäischer oder internationaler Hersteller eines solchen Flugzeugs kann ein größeres Auftragsvolumen vorweisen als das Eurofighter-Konsortium. Es ist einer der größten Exportaufträge seit den frühen 90er Jahren." Die Eurofighter GmbH wird einen wesentlichen Beitrag bei der Produktion und der späterer logistischen Betreuung des Systems leisten, im Unterauftrag von BAE Systems, das Unternehmen fungiert gegenüber dem britischen Verteidigungsministerium als Hauptauftragnehmer. Mit dem Königreich Saudi Arabien haben nunmehr sechs Nationen insgesamt 707 Maschinen geordert: - Deutschland 180 - Italien 121 - Spanien 87 - Großbritannien 232 - Österreich 15 - Königreich Saudi-Arabien 72. Bis heute wurden 137 Serienmaschinen ausgeliefert, einschließlich sechs Flugzeugen für Testzwecke (Instrumented Production Aircraft), die von der Industrie betrieben werden: 48 an die Royal Air Force, 37 an die deutsche Luftwaffe, 26 an die italienischen und 18 an die spanischen Luftstreitkräfte sowie zwei an Österreich. Die Eurofighter-Typhoon-Flotte bei den Luftstreitkräften hat seit Einführung Anfang 2004 über 28.000 Flugstunden absolviert, die Testflotte bei der Industrie über 5.500 Flugstunden. 30 Tranche-2-Flugzeuge befinden sich in der Endmontage. Avionik- und Triebwerkstests für die Zulassung der Tranche 2 haben bereits begonnen, sie wird erwartet für das Frühjahr 2008. Auslieferungen der neuen Version sollen im Frühsommer 2008 beginnen. Der Eurofighter Typhoon ist das modernste und leistungsfähigste marktverfügbare Mehrzweck-Kampfflugzeug der neuen Generation. Bislang haben sechs Nationen 707 Maschinen geordert (Deutschland, Großbritannien, Italien, Spanien, Österreich und Saudi-Arabien). Das derzeit größte europäische militärische Beschaffungsprogramm sichert mit seiner Hochtechnologie die führende Position der Luftfahrtindustrie Europas im internationalen Wettbewerb sowie etwa 100.000 Arbeitsplätze in rund 400 Unternehmen. Die Eurofighter Jagdflugzeug GmbH leitet das Programm im Auftrag seiner Partnerfirmen Alenia Finmeccanica, BAE Systems, EADS CASA und EADS Deutschland GmbH, den größten Unternehmen der europäischen Luftfahrtindustrie mit einem Gesamtumsatz von etwa EUR 60,7 Milliarden (2006).

Rückfragen & Kontakt:

Pressekontakt:
Wolfdietrich Hoeveler
Vice President Communication
Eurofighter GmbH
+49 811 801 555 (Office)
+49 172 832 9751 (Mobile)
wolfdietrich.hoeveler@eurofighter.com

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | EUN0010