Kollross: Wie lange wird noch auf dem Rücken von Kindern Klientelpolitik betrieben?

Gesamtschule dringend notwendig!

St.Pölten (SPI) (OTS) - "Wie lange wird noch auf dem Rücken von Kindern Klientelpolitik betrieben? Die Erkenntnisse der letzten 15 Jahre im Bereich der Bildungspolitik sind so glasklar, dass es sich meiner Einschätzung nach mittlerweile um eine gesteuerte Unterprivilegierung in unserem Bildungssystem handelt, die bewusst praktiziert wird," kommentiert der Landesvorsitzende der Kinderfreunde Niederösterreich, Andreas Kollross, die Ergebnisse der aktuellen PISA-Studie.

Anders sei es nicht erklärbar, dass nach wie vor an einem differenzierten Bildungssystem festgehalten werde, das nur in Spurenelementen ein Ausbrechen aus der jeweiligen sozialen Schicht ermögliche, so Kollross weiter: "Untersuchungen, die klar belegen, dass das österreichische Bildungssystem für Kinder aus bildungsfernen Schichten eine "gläserne Decke" ist, gibt es ja mittlerweile zuhauf. Was es nicht gibt, ist eine dementsprechende Reaktion seitens jener bürgerlichen Parteien, die anscheinend Gefallen daran finden, dass jeder dort bleibt, wo er ist. Als Kinderfreunde fordern wir im Interesse aller Kinder ein Bildungssystem, das nicht Chancen nimmt, sondern Flexibilität und Zukunft gibt."

Kollross untermauert die Forderung nach einer Gesamtschule damit, dass die Wahrscheinlichkeit für Kinder, nach der Hauptschule in eine Schulform mit Matura der Sekundarstufe II einzutreten, sich vor allem nach dem Bildungshintergrund der Eltern richtet. "7 Prozent aller Kinder, deren Eltern "nur" einen Pflichtschulabschluss haben und 12 Prozent aller Kinder, deren Eltern über einen Lehrabschluss verfügen, schaffen den Sprung nach der Hauptschule in eine Schulform der Sekundarstufe II mit Matura. Meiner Meinung nach braucht es keinen weiteren Beweis dafür, dass der soziale Hintergrund eines Kindes den Bildungsweg entscheidet ", so Kollross abschließend.

Rückfragen & Kontakt:

Kinderfreunde NÖ
Kastelicgasse 2
3100 St. Pölten
Tel.: 0664/1426066

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NSN0001