Gewerbeordnung bringt Aufwertung für Meisterbetriebe

Heindl: Gütesiegel sowohl für Konsumenten als auch für Handwerker wichtiges Zeichen für bestmögliche Qualifikation

Wien (PWK959) - Die gestern im Nationalrat beschlossene Novelle
zur Gewerbeordnung wertet mit der Einführung eines Gütesiegels die Meisterbetriebe entscheidend auf und gibt ihnen die Möglichkeit, sich in der Öffentlichkeit als qualifizierte Handwerker zu präsentieren.

"Das gesetzlich geschützte Gütesiegel wird für den Konsumenten eine wichtige Hilfestellung bei der Auswahl qualifizierter Handwerker sein. Aber auch für jene Betriebe, die unter der Leitung eines Meisters mit voller Ausbildung und bestandener Meisterprüfung stehen, ist es ein geeignetes Mittel, sich am Markt sichtbar zu positionieren. Das Gütesiegel ist somit sowohl für den Konsumenten als auch für den Meisterbetrieb ein wichtiges Zeichen für bestmögliche Qualifikation", ist Helmut Heindl, Geschäftsführer der Bundessparte Gewerbe und Handwerk der WKÖ, überzeugt. Die österreichische Meisterprüfung wurde erst vor einigen Wochen von der EU als ‚best practice’ anerkannt und in die Stufe 3 des 5-stufigen europäischen Qualifikationsschemas aufgewertet. Heindl: "Gemeinsam mit dem nun beschlossenen österreichischen Gütesiegel ist dies ein erfreuliches Signal für das Handwerk als Ganzes, aber auch für jene vielen jungen Menschen, die jedes Jahr die Meisterausbildung erfolgreich abschließen."

Weiters wurden die Berufsfotografen wieder in die Reihe der Handwerke eingereiht, womit eine bessere Präsentation dieser Branche am Markt möglich wird. Ebenso in die Handwerke mit Meisterprüfung aufgewertet, wurden die Getreidemüller und Milchtechnologen. Beide Berufe leisten einen wichtigen Beitrag in der Kette der Lebensmittelherstellung. (BS)

Rückfragen & Kontakt:

Wirtschaftskammer Österreich
Bundessparte Gewerbe und Handwerk
Mag. Helmut Heindl
Tel.: (++43) 0590 900-3291
Fax: (++43) 0590 900-217
bsg@wko.at
http://wko.at/bsgh

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PWK0004