EAA - EnergieAllianz Austria

Wien (OTS) - Preissteigerungen auf den weltweiten Energiemärkten machen Anpassung der Strompreise betriebswirtschaftlich unumgänglich. Gaspreise bleiben während der laufenden Heizperiode für den überwiegenden Teil der Haushalte stabil.

Die Preise auf den internationalen Energiemärkten schlagen weiter Kapriolen. Erdöl und Kohle sind teuer wie noch nie - der Ölpreis der Sorte Brent stieg in den letzten Wochen auf Rekordwerte von bis zu 96 US-Dollar pro Barrel an. Kohle ist in den vergangenen drei Monaten um rund 37% teurer geworden. Ein weiterer Einflussfaktor sind die Preise der CO2-Zertifikate für 2008, die nach einer Steigerung um 22% innerhalb der letzten drei Monate mit rund 23 Euro je Tonne ebenfalls einen Rekordwert erreicht haben. Dies verteuerte die Großhandelspreise an der auch für Österreich maßgeblichen Strombörse EEX in Leipzig empfindlich.

Der Entwicklung der internationalen Strompreise mit Steigerungsraten innerhalb der letzten Monate um rund 11% muss die EAA ab 1. Jänner 2008 Rechnung tragen. Im Regionalmarkt Wien wird die Erhöhung für einen Privathaushalt mit knapp 1,3% bezogen auf den Gesamtpreis (inkl. Steuer, Abgaben und Netzgebühren) vergleichsweise sehr gering ausfallen und damit signifikant unter der prognostizierten Inflationsrate von etwa 2% liegen. Konkret bedeutet das für einen durchschnittlichen Wiener Haushalt mit Privat-Strom "Optima" bei einem jährlichen Stromverbrauch von 2.500 kWh Energie-Mehrkosten von rund 42 Cent/ Monat. Diese Mehrkosten werden für den Konsumenten nicht voll zum Tragen kommen, weil die neuen Preise für elektrische Energie voraussichtlich durch eine Senkung der Mehrbelastung nach dem derzeit geltenden Ökostromgesetz um 0,13 cent/ kWh sinken.

Trotz des Rekordniveaus bei den Erdölpreisen kann die EAA Gruppe dank der langfristig orientierten Einkaufspolitik die Erdgaspreise für den überwiegenden Teil der Haushalte stabil halten. Lediglich im Regionalmarkt Burgenland wird der Gaspreis ab 1. Jänner 2008 moderat um rund 4% - bezogen auf den Gesamtpreis (inkl. Steuer, Abgaben und Netzgebühren) - angehoben.

Rückfragen & Kontakt:

EAA - EnergieAllianz Austria GmbH
Mag. Peter Koller
Pressestelle & Kommunikation
Tel.: +43/1/904 10-13510
peter.koller@energieallianz.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | ENA0002