VP-Gerstl: 3h Parkscheine dringend notwendig

Unterstützung für ÖAMTC Forderung nach Park-Kulanz in der Weihnachtszeit

Wien (OTS) - Der Verkehrssprecher der ÖVP Wien, LAbg. Wolfgang Gerstl bekräftigt die Forderung seiner Partei nach rascher Einführung eines 3h Parkscheins für die Wiener Kurzparkzonen.
"Die ÖVP Wien hat bereits mehrmals darauf hingewiesen, dass gerade der Besuch von Kulturveranstaltungen in Parkpickerlbezirken zu einer unentspannten Angelegenheit wird, wenn man die Parkscheine alle zwei Stunden wechseln muss. Wir haben daher die SP-Stadtregierung aufgefordert, einen für drei Stunden gültigen Parkschein einzuführen. Leider sind wir mit dieser Forderung bei den zuständigen Stadträten Brauner und Schicker bisher auf taube Ohren gestoßen, da den beiden Politik für die Autofahrer offenbar kein Anliegen ist", so Gerstl. Unterstützung für diese Forderung erhält der VP Verkehrssprecher nun auch durch den Autofahrerklub ÖAMTC, dessen Jurist Martin Hoffer in der heutigen KRONEN ZEITUNG ähnliche Argumente gegen den 2h Parkschein und gegen die Ausdehnung der Kurzparkzeit auf 22 Uhr vorbringt. "Hoffer betont völlig zu Recht, dass sich durch die Autofahrer-feindlichen Maßnahmen der SP-Stadtregierung am Parkplatzproblem nichts geändert hat. Jetzt wäre es daher höchst an der Zeit, Maßnahmen für die Autofahrer zu setzen", so Gerstl in Richtung Schicker und Brauner.

Rückfragen & Kontakt:

ÖVP-Klub der Bundeshauptstadt Wien
Tel.: (++43-1) 4000 / 81 913
Fax: (++43-1) 4000 / 99 819 60
presse.klub@oevp-wien.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NVW0001