Stopp Littering - Großes Engagement für ein sauberes Land

Wien (OTS) - Plank: "Der vorbildliche Einsatz der NÖ Bevölkerung ist ein wichtiger Beitrag zum Umweltschutz in unserem Land. Feuerwehren, Vereine und andere Veranstalter haben heuer mit der Aktion Sauberhafte Feste über 300.000 BesucherInnen ein abfallarmes Feiern ermöglicht. Die hohe Beteiligung ist Ansporn und Auftrag, auch 2008 optimale Rahmenbedingungen zu schaffen damit wir gemeinsam mit vielen Menschen Niederösterreich sauber halten!"

Die niederösterreichischen Abfallverbände und das Land NÖ können durch tatkräftige Unterstützung von Gemeinden, Veranstaltern und der Bevölkerung eine stolze Bilanz ziehen: Die Initiative "Stopp Littering - Wir halten Niederösterreich sauber!" erfreut sich eines regen Zuspruchs und großer Beteiligung. Mit der 2007 neu gestarteten Aktion "Sauberhafte Feste" setzt NÖ einen weiteren Schritt in der Abfallvermeidung und macht Feste zu einem noch angenehmeren Erlebnis für alle. Im Rahmen einer festlichen Bilanzveranstaltung, am 29. November 2007 am Hauptplatz in Tulln, wurde die erfolgreiche Zusammenarbeit in Anwesenheit von Umweltlandesrat Josef Plank, LAbg. Alfred Riedl, dem Obmann des Abfallverbandes Tulln und Alfred Weidlich, dem Präsidenten des NÖ Abfallwirtschaftsvereines gebührend gefeiert. Der Rahmen dieser Veranstaltung - das Adventdorf in Tulln -ist außerdem ein lebendiges Beispiel, dass es auch im Winter gelingt abfallarm zu feiern und ausschließlich Mehrweg zu verwenden!

Rege Beteiligung

2006 war der "Frühjahrsputz" die erste Maßnahme der Stopp Littering Kampagne. Diese Flurreinigungsaktionen sind in vielen Gemeinden ein Fixpunkt der lokalen Umweltschutzagenda. In den ersten beiden Jahren der Kampagne wurden 815 Einzelaktionen durchgeführt. Dank des Einsatzes von 45.000 freiwilligen HelferInnen konnten 789 Tonnen Abfall aller Art gesammelt und ordnungsgemäß entsorgt werden (das Ergebnis entspricht einem Gewicht von rund 130 ausgewachsenen Elefanten).

Berichte und Fotos über die einzelnen Sammelaktionen der Gemeinden, Vereine und Privatpersonen sind auf www.stopplittering.at abrufbar.

Selbstverständlich sollen die Aktionen auch im Frühjahr 2008 fortgesetzt werden: "Natürlich wäre es uns lieber, würden nicht soviele Abfälle unachtsam auf Straßen und Plätzen fallen gelassen und in Wald und Wiese abgestellt", sagt Dir. Alfred Weidlich. "Wir appellieren an die Bevölkerung, das eigene Umweltbewusstsein gerade in den kleinen, alltäglichen Handlungen zu leben und die eigenen Abfälle unterwegs bis zur nächsten Entsorgungsmöglichkeit mit zu nehmen. Das spart allen Beteiligten in letzter Konsequenz Ärger, Zeit und Geld!"

Sauberhafte Festkultur

Die Sauberhafte Feste-Qualität hat sich in Niederösterreich bereits herumgesprochen. Seit dem Start der Aktion im Mai 2007 bis heute waren insgesamt 344 Festtermine auf der zentralen Informations-und Serviceplattform www.sauberhaftefeste.at registriert. Sie alle -vom kleinen Grätzelfest über Feste von Feuerwehren und Sportvereinen bis zu Großveranstaltungen wurden ohne Müllberge gefeiert und anschließend wurde auch für eine sinnvolle Mülltrennung gesorgt. Dies umweltfreundliche Art der niederösterreichischen Festkultur wird mit dem Gütesiegel Sauberhafte Feste ausgezeichnet und soll damit auch beitragen, diese Feste noch bekannter und beliebter zu machen.

Durch den Einsatz von Mehrweggeschirr und der ordentlichen Trennung aller Festabfälle lassen sich die Rest-Abfallmengen pro Person auf bis zu 0,25 Liter reduzieren! Die Abfallverbände und das Land NÖ wollen gemeinsam mit den Festveranstaltern die erfolgreichen Standards der Sauberhafte Feste-Kultur für die Zukunft sicherstellen. Denn nur zufriedene Gäste von heute sind Gäste von morgen. Die Aktionen der "Sauberhaften-Feste" schaffen die umweltgerechte Basis für ein zauberhaft sauberhaftes und erfolgreiches Fest. Die begleitende Pressearbeit bildet darüber hinaus die Basis für eine breite mediale Berichterstattung - auf regionaler sowie auf lokaler Ebene. Dadurch erreicht jeder einzelne Veranstalter mehr Publikum.

Unterstützt wird die Kampagne für ein "sauberes Niederösterreich" auch von Sponsoren wie der NÖ Versicherung, dem ARA-System und der NÖ HYPO Bank.

"Der vorbildliche Einsatz der nö. Bevölkerung ist ein wichtiger Beitrag zum Umweltschutz in unserem Land. Die hohe Beteiligung ist für mich Ansporn und Auftrag, die Rahmenbedingungen so zu gestalten, dass auch 2008 viele Menschen angeregt werden, Niederösterreich gemeinsam sauber zu halten" sagt Umweltlandesrat DI Josef Plank, der in Tulln die Fortführung und Intensivierung beider Aktionen bestätigt.

Mehr Informationen zum Phänomen Littering sowie alles Wissenswerte über "Sauberhafte Feste" sind über www.stopplittering.at und www.sauberhaftefeste.at abrufbar.

Bild(er) zu dieser Meldung finden Sie im AOM/Original Bild Service, sowie im APA-OTS Bildarchiv unter http://bild.ots.at

Rückfragen & Kontakt:

Dir. Karl Kalteis
NÖ Abfallwirtschaftsverein
Rennbahnstraße 29B, 3109 St. Pölten
Tel.: 02742/230060
office@noeawv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | AWV0001