Dr. Willie Smits auf Einladung von Vier Pfoten und H.F. Ullmann in Wien

Einer gegen die Regenwaldmafia - und für den Fortbestand der Orangutans / Buchpräsentation des einzigartigen Text-Bild-Bands: "Die Denker des Dschungels"

Wien (OTS) - VIER PFOTEN - als Kooperationspartner des Orangutan-Hilfsprojektes BOS in Borneo - holt den Gründer der Orangutan-Station Dr. Willie Smits nach Wien. Er ist eine moralische Instanz und das Thema hat weltpolitische Dimensionen. Es geht um nicht weniger als die Ursachen des Klimawandels, die schamlose und profitorientierte Abholzung des tropischen Regenwaldes und die damit einhergehende Vernichtung des Lebensraums zehntausender von Orangutans. Er ist der Einzige, der sich diesem Kampf stellt. Mit seinen eigenen Händen. Im indonesischen Urwald. Tag für Tag.

Der promovierte Forstwissenschaftler und Mikrobiologe ging 1980 nach Indonesien. Neun Jahre später wurde er, eher durch Zufall, zum Orangutanschützer. Am Rande eines Marktes fand er einen halbtoten Orangutan, den ein Händler buchstäblich auf den Müll geworfen hatte. Smits sah in die Augen des Affen, war emotional berührt, nahm ihn mit und rettete sein Leben. Zwei Jahre später gründete er die Borneo Orangutan Survival Foundation (BOS), die mittlerweile mehr als 1300 Tiere vor dem Tod bewahrte.

Zusammen mit dem Autor Gerd Schuster und dem mehrfach ausgezeichneten Fotografen Jay Ullal bereitete Smits eine Buchveröffentlichung zu seinem Lebensthema vor. Es entstand, in mehrjähriger Arbeit, der Text-Bild-Band Die Denker des Dschungels, der Anfang Oktober 2007 im h. f. ullmann Verlag erscheinen wird.

Das Buch kann ohne Umschweife als Sensation bezeichnet werden. Auf weltexklusiven Fotos wird zum ersten Mal ein schwimmender Orangutan zu sehen sein. Dabei geht die Forschung nach wie vor davon aus, dass Menschenaffen nicht schwimmen können. Es werden Orang-utans gezeigt, die mit Stöcken angeln. Diese Form des Werkzeuggebrauchs war bislang unbe-kannt. Die begleitenden Texte stehen den Fotos in nichts nach. Sie sind wissenschaftlich fundiert, aber äußert lebendig und anschaulich geschrieben. In ihnen wird die Welt der Orangutans in all ihren Facetten beleuchtet. Aber auch die Geschichte von Willie Smits wird erzählt, der sich vom Orangutan- zum Klimaschützer entwickelte.

Die Autoren scheuen sich nicht, auch Missstände anzusprechen. Viele Regierungen und Organisationen zeigen erstaunlich wenig Engagement, wenn es um die Themen Klima-, Umwelt- und Artenschutz geht. Bis zum heutigen Tag. Dass sich dies schleunigst ändern muss, verdeutlichen die Inhalte des Buches in eindringlicher Weise.

Der Verleger Herbert Ullmann hat Dr. Willie Smits in Borneo besucht und zeigt sich beeindruckt von dessen Leistung und großen Erfolgen: "Es gibt Bücher, die kann man machen und es gibt Bücher, die muss man machen. Die Denker des Dschungels gehören eindeutig in die zweite Kategorie."

Bibliografie:

Gerd Schuster/Willie Smits (Text), Jay Ullal (Fotos)
Die Denker des Dschungels
Der Orangutan-Report
Bilder - Fakten - Hintergründe
Hardcover mit Schutzumschlag
320 Seiten, durchgehend vierfarbig
Euro 30,80
h. f. ullmann Verlag, Königswinter
Erscheinungstermin: 1.10.2007

Bild(er) zu dieser Meldung finden Sie im AOM/Original Bild Service, sowie im APA-OTS Bildarchiv unter http://bild.ots.at

Rückfragen & Kontakt:

Sonja Sagan, Pressesprecher VIER PFOTEN Headquarter
Tel.: 01/5455020/61
sonja.sagan@vier-pfoten.org

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | VPF0001