Großer Zahnärzte-Kongress in Wien

Ästhetik in der Implantologie

Wien (OTS) - Im Rahmen der 4. Gemeinschaftstagung der zahn-implantologischen Fachgesellschaften aus Deutschland, Österreich und der Schweiz, die vom 29. 11. bis zum 1. 12. 2007 in der Wiener Hofburg (Kongresszentrum) stattfindet, sollen die ästhetischen Aspekte der modernen Zahn-Implantologie auf Basis des aktuellen Wissensstandes und anhand der internationalen Erfahrungen praxisnah diskutiert werden.

"Wir haben 'Ästhetik in der Implantologie' zum Motto unserer diesjährigen Tagung gemacht - eine der komplexesten und schwierigsten Fragestellungen auf dem Gebiet der modernen Zahn-Implantologie", so der österreichische Experte Prof. DDr. Robert Haas, Präsident der Tagung.

Wenn es um "die Dritten" geht, so entscheiden sich in Deutschland mittlerweile 3,6% der Frauen und 1,4% der Männer für implantatgestützten Zahnersatz. Ähnliche Prozentsätze können auch für Österreich und die Schweiz angenommen werden. Dabei steigt die Zahl der gesetzten Implantate laufend stark an. Jährliche Zuwachsraten um die 20% lassen schon heute absehen, dass gerade auf dem Gebiet der Zahn-Implantologie die Zukunft der Zahnmedizin liegt.

Wie verschiedenste wissenschaftliche Studien zeigen, führen Zahn-Implantate zu einem signifikanten Gewinn an Lebensqualität. "Die PatientInnen fühlten sich beim Essen, Sprechen und Gähnen, aber auch beim Küssen und beim Sex deutlich weniger beeinträchtigt als PatientInnen, die einen konventionellen Zahnersatz erhalten hatten", berichtet Prof. Dr. Günter Dhom, Präsident der Deutschen Gesellschaft für Implantologie.

Ziel des Kongresses wird es sein, alle relevanten Aspekte der modernen Zahn-Implantologie, denen im Hinblick auf die einwandfreie Optik implantatgetragenen Zahnersatzes Bedeutung zukommt, zu diskutieren und einen Konsens zu finden, der als Leitfaden für die zahnärztliche Praxis gelten kann.

weitere Bilder unter:
http://pressefotos.at/m.php?g=1&u=1&dir=200711&e=20071129_a&a=event

Bild(er) zu dieser Meldung finden Sie im AOM/Original Bild Service, sowie im APA-OTS Bildarchiv unter http://bild.ots.at

Rückfragen & Kontakt:

Care Company, Mag. Andrea Ertl
Telefon: +43/1/513 18 26, Mobil: +43/1/664/420 48 20
andrea.ertl@carecompany.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | EVT0004