Rübig: Roaming ist Europathema des Jahres 2007

Zwei Österreicher mit renommiertem Preis in Brüssel ausgezeichnet

Brüssel, 28. November 2007 (ÖVP-PD) "Neben dem EU-Reformvertrag war ohne Frage die Neuregelung der Roamingkosten das für die Bürger wichtigste Europathema des Jahres 2007. Das zeigt auch die Verleihung des Preises 'Kommissarin des Jahres 2007' an Viviane Reding als Anerkennung ihres Einsatzes für diese Verordnung sowie meine Nominierung als Europaparlamentarier des Jahres", sagte heute der oberösterreichische ÖVP-Europaabgeordnete Dr. Paul Rübig. Die renommierte Zeitung European Voice vergab gestern in Brüssel ihre traditionellen Auszeichnungen an Europapolitiker und Aktivisten aus verschiedensten Kategorien. "Besonders freut mich, dass dabei gleich zwei Landsleute zum Zug kamen: EU-Kommissarin Benita Ferrero-Waldner wurde als Diplomatin des Jahres ausgezeichnet, der kalifornische Gouverneur Arnold Schwarzenegger als 'Campaigner of the year'", so Rübig weiter. ****

Rübig bedankte sich bei allen Unterstützern, die in den vergangenen Wochen und Monaten für ihn gestimmt hatten. Die Auszeichnungen werden auf Basis eines Abstimmungsergebnisses vergeben, Bürger aus ganz Europa konnten im Internet ihre Kandidaten wählen. "Ich freue mich sehr über den regen Zuspruch und die Unterstützung, die ich den vergangenen Wochen für meine Arbeit erfahren habe. Gerade mit der Roaming-Verordnung haben wir gezeigt, dass die EU einen spürbaren Mehrwert für die Bürgerinnen und Bürger liefern kann. Wir haben schnell, effizient und entschlossen entschieden - und der Erfolg gemeinsamer Arbeit ist in den Geldbörseln der Handynutzer zu merken", so Rübig abschließend.

Rückfragen & Kontakt:

Dr. Paul Rübig MEP, Tel.: +32-2-284-5749
(paul.ruebig@europarl.europa.eu) oder Mag. Philipp M. Schulmeister,
EVP-ED Pressedienst, Tel.: +32-475-79 00 21
(philipp.schulmeister@europarl.europa.eu)

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NVP0004