GROSZ - Tschad: An Darabos Händen wird Blut österreichischer Soldaten kleben

Es gibt keine politische Verantwortung, die den Tod rechtfertigt

Wien (OTS) - "Es bestätigen Heeresmitarbeiter in persönlichen Gesprächen mit den Angehörigen unserer Soldaten, dass bei diesem Einsatz mit einer großen Anzahl von österreichischen Todesopfern gerechnet werden muss. Die stümperhafte Vorbereitung von Zivildiener Darabos hat diesen Einsatz unverantwortlich und verwerflich gemacht. Die Entsendung unserer Soldaten in ein Gebiet dieser Erde, wo Österreich absolut nichts zu suchen hat, gefährdet im höchsten Ausmaß das Leben unserer Heeresangehörigen. Es grenzt an menschenverachtenden Zynismus, wenn der Zivildiener Darabos ankündigt, die volle Verantwortung für dieses Himmelfahrtskommando zu übernehmen. Es gibt keine politische Verantwortung dieser Erde, die den Tod österreichischer Soldaten rechtfertigt", kritisiert BZÖ-Generalsekretär Gerald Grosz den Einsatz des Bundesheeres im Tschad und fordert den sofortigen Abbruch dieser Mission.

Darabos selbst habe keinerlei Ahnung von Sicherheitspolitik. Seine Ministeriumsbürokraten - im Volksmund zu Recht als Goldfasane bezeichnet - noch weniger. Das Chaos rund um die Vorbereitungen über den Einsatz des österreichischen Bundesheeres im Tschad sei mittlerweile unübersehbar geworden. Innerhalb der Heeresführung herrsche vollkommene Unklarheit. Nicht einmal die Grundsätze der Logistik seien geklärt, ganz zu schweigen davon, dass die Vorbereitungszeit für solche Einsätze von üblicherweise drei Monaten und mehr auf nicht einmal drei Wochen verkürzt wurde, kritisiert Grosz.

"Wenn Darabos einen Funken Verantwortungsgefühl in sich trägt bricht er diesen Einsatz auf der Stelle ab. Hier geht es keineswegs um ein politisches Hick-Hack zwischen Regierung und Opposition sondern ausschließlich um die Sorge um unsere österreichischen Heeressoldaten, die von einem eitlen Zivildienstminister als Kanonenfutter missbraucht werden", so Grosz abschließend.

Rückfragen & Kontakt:

Bündnis Zukunft Österreich (BZÖ)

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | BZO0001