C-QUADRAT Investment AG: Bericht zum 30. September 2007

Wien/Frankfurt (OTS) -

  • Gesamterträge steigen in den ersten neun Monaten um über 31 % auf 37,2 Mio. Euro
  • EGT steigt den ersten neun Monaten um über 36 % auf 5,1 Mio. Euro
  • Periodenüberschuss nach Minderheiten steigt in den ersten neun Monaten um über 36 % auf 4,0 Mio. Euro

Die C-QUADRAT Investment AG (ISIN AT0000613005), ein unabhängiger europäischer Asset Manager, kann auch im 3. Quartal 2007 die erfolgreiche Unternehmensentwicklung fortsetzen. Die konsolidierten Gesamterträge der Monate Jänner bis September 2007 beliefen sich auf 37,2 Mio. Euro. Das entspricht einer Steigerung von 8,8 Mio. Euro oder 31 % zum Vergleichszeitraum 2006. Das EBIT erhöhte sich um über 19 % gegenüber den Monaten Jänner bis September des Vorjahres auf 3,3 Mio. Euro. Das Ergebnis vor Steuern (EGT) konnte mit einem deutlichen Plus von 37 % auf 5,1 Mio. Euro gesteigert werden. Der Periodenüberschuss nach Minderheiten für die ersten 3 Quartale 2007 beläuft sich auf 4,0 Mio. Euro, was eine deutliche Steigerung von 36,5 % zum Vergleichszeitraum 2006 bedeutet. Sämtliche Geschäftsbereiche haben zu diesem guten Ergebnis gleichermaßen beigetragen und somit den schon bisher eingeschlagenen profitablen Wachstumskurs unterstrichen und fortgesetzt. "Trotz der Turbulenzen an den internationalen Finanzmärkten, und den dadurch schwierigen Marktverhältnissen konnten wir uns im Vergleich zum Vorjahr wesentlich verbessern und ein sehr erfreuliches Ergebnis im 3. Quartal erzielen", erklärt Alexander Schütz, Unternehmensgründer und Vorstand von C-QUADRAT. C-QUADRAT baut indirekten Vertrieb in Deutschland weiter aus ´ Die Expansion in Deutschland wurde auch im 3. Quartal 2007 weiter fortgesetzt. Insgesamt konnte das Vertriebsnetz in den ersten neun Monaten des Jahres 2007 in diesem Markt auf über 20.000 Berater ausgebaut werden. Dies kann als wesentliche Weichenstellung für die Zukunft des Unternehmens gesehen werden. Als besonderer Meilenstein in der Unternehmensentwicklung ist hervorzuheben, dass C-QUADRAT Produkte erfolgreich bei den renommiertesten unabhängigen deutschen Finanzdienstleistern und Kooperationspartnern für den Retailmarkt positioniert werden konnten. "Der nächste Schritt ist nun, unseren Marktanteil in Deutschland kontinuierlich auszubauen und auch unser zweites Standbein, das Geschäft mit institutionellen Kunden zu erweitern", sagt Thomas Riess, ebenfalls Unternehmensgründer und Vorstand der C-QUADRAT Investment AG. Internationalisierungskurs auch in den CEE Staaten weiter fortgesetzt Auch in den CEE Staaten wird der Internationalisierungskurs von C-QUADRAT weiter fortgesetzt. Mit einem Vertriebsnetz von rund 9.500 Beratern, erreicht C-QUADRAT in Polen, Tschechien, Slowakei und Ungarn insgesamt bis zu 65 Millionen Konsumenten. Die bereits erfolgreich bestehenden Kooperationen im Bereich der fondsgebundenen Lebensversicherungen, wo C-QUADRAT Fonds als Underlying für Versicherungsprodukte dienen, bilden eine solide Ausgangsposition für alle weiteren Aktivitäten im CEE-Raum. Ebenfalls gestartet wurde der indirekte Vertrieb von C-QUADRAT Fonds in diesen Märkten über unabhängige Finanzdienstleistungsorganisationen. Bereich "Alternative Investments" legen zu In der Asset Klasse der "Alternativen Investments", konnte C-QUADRAT im dritten Quartal einen deutlichen Mittelzufluss von 65 Millionen EURO verzeichnen. Die von internationalen Investoren stammenden Assets konnten von einem C-QUADRAT Tochterunternehmen, der ABSOLUTE PLUS-Gruppe, akquiriert werden. Die ABSOLUTE PLUS Unternehmensgruppe ist ein auf Vertrieb von Alternative Investments und Hedgefonds spezialisiertes Unternehmen, das für institutionelle Kunden wie Privatbanken, Family Offices oder größere Vermögensverwalter tätig ist. C-QUADRAT strafft Unternehmensstruktur ch die Fusionierung der beiden Tochtergesellschaften Epicon Investment AG und der Fonds & Co Fondsanteilsvermittlung AG, wurde die im ersten Halbjahr angekündigte Straffung und Bereinigung der Konzernstruktur umgesetzt. C-QUADRAT legte somit zwei bisher getrennt geführte Privatkundeneinheiten zusammen womit eine verstärkte Nutzung von Synergien sowie eine deutliche Kostenreduktion erzielt werden konnte. Im 4. Quartal 2007 stehen die Bemühungen für ein starkes Jahresendgeschäft in allen Märkten im Mittelpunkt. Die Ankündigung der Einführung der sogenannten "Abgeltungssteuer" in Deutschland, sollte zu einer starken Nachfrage von C-QUADRAT-Produkten führen, da Dachfonds im Vergleich zu Single-Fonds ein sehr geeignetes Instrument zur Steueroptimierung darstellen. Der Zwischenbericht zum 30. September 2007 der C-QUADRAT Investment AG, steht ab sofort zum Download unter www.c-quadrat.at im Bereich Investor Relations bereit. C-QUADRAT - the fund company - ist ein europaweit tätiger, unabhängiger Asset Manager. Das Unternehmen wurde 1991 gegründet, verfügt seit 2003 über eine eigene Kapitalanlagegesellschaft mit Bankkonzession und notiert seit November 2006 im Prime Standard der Frankfurter Wertpapierbörse. Das Team von C-QUADRAT hat sich mit seiner Tätigkeit als Asset Manager, der Analyse und dem Management von Investmentfonds sowie der Konzeption strukturierter Produkte europaweit einen Namen gemacht. Zahlreiche international tätige Banken, Versicherungen und Finanzdienstleistungsunternehmen vertrauen auf das Know-how von C-QUADRAT. Rückfragehinweis:

Mag. Roland Starha
Head of Finance and Accounting
Investor Relations
C-QUADRAT Investment AG
Tel.: +43-1-515 66 - 550
Fax: +43-1-515 66 - 359
ir@c-quadrat.com
http://www.c-quadrat.at/

Hieronymus Tupay, MSc
Unternehmenskommunikation
C-QUADRAT Investment AG
Tel.: +43-1-515 66 - 310
Fax: +43-1-515 66 - 359
h.tupay@investmentfonds.at
http://www.c-quadrat.at/

~

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | CQU0001