A. Rumpold: Schaunig: Umfallerin des Jahres 2007

BZÖ/SPÖ-Packelei am Rücken der Kärntner Bürger: SPÖ hat sich an Haider verkauft und Kärnten verraten. 62 Mio. Euro Zukunftsvermögen geopfert.

Klagenfurt (OTS) - "Typisch SPÖ: Gestern die Hypo-Millionen
sichern und die Zinsen wegsperren wollen und dann über Nacht 62 Millionen aus dem Hypo-Zukunftsfonds mit einem Schwung und ohne mit der Wimper zu zucken ausgeben", bringt VP-LPS Achill Rumpold die offensichtliche Packelei von BZÖ und SPÖ zur Überführung von 62 Millionen Euro aus dem Zukunftsfonds ins Budget auf den Punkt.

"Diese Aktion Schaunigs reiht sich nahtlos in ihre Ganzjahres-Umfaller-Liste. Sobald sie von Haider ein unmoralisches Angebot erhält, vergisst Schaunig das Land und nächste Generationen. Für Posten und Kosten tut sie alles", sagt Rumpold.

Schaunig setze dieser Aktion mit einer peinlichen Milchmädchen-Rechnung noch die Krone auf. "Sie gibt an, 5 Mio. Euro im Zukunftsfonds gesichert zu haben und verschweigt, dass sie im selben Moment 62 Millionen Euro Zukunftsvermögen nächster Generationen geopfert hat", so Rumpold.

Bekanntlich mache sich Schaunig ständig dafür stark, die Millionen und die Zin-sen aus dem Hypo-Verkauf vor jeglichem Zugriff wegsperren zu wollen. Auch gegen die Überführung der 67 Millionen Euro aus dem Zukunftsfonds ins Budget habe Schaunig noch vorige Woche gestimmt. "Über Nacht wirft die SPÖ ihr Gewissen und ihre Verantwortung über Bord und sich in die Arme des BZÖ", so Rumpold. Wie üblich würden BZÖ und SPÖ ihrem Motto "verschleudern statt sichern" treu. (Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

Kärntner Volkspartei
kommunikation@oevpkaernten.at
Tel.: +43 (0463) 5862 DW 14
http://www.oevpkaernten.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | OVK0003