Behindertenhilfe: Chancen geben, Chancen nützen.

67,5 Millionen Euro für Behindertenhilfe im Landesbudget 2008

Bregenz (VLK) - "Die Behindertenhilfe ist ein traditioneller Schwerpunkt in der Vorarlberger Sozialpolitik", betonte Landeshauptmann Herbert Sausgruber heute, Dienstag im Pressefoyer. Im Landesbudget 2008 ist dieser Schwerpunkt mit 67,5 Millionen Euro budgetiert, eine Steigerung um 7,6 Prozent gegenüber 2007. "Unser Ziel ist eine bestmögliche Integration in der Schule, am Arbeitsmarkt und in der Gesellschaft", betonte Landesstatthalter Markus Wallner. "Wir wollen Menschen mit Behinderung die Chance auf ein Leben in Eigenständigkeit geben. Und jeder Mensch soll seinen individuellen Möglichkeiten entsprechend diese Chance nützen können, informierte LH Sausgruber.

Arbeitsschwerpunkte

An diesem Ziel orientieren sich auch die Arbeitsschwerpunkte im kommenden Jahr, so LSth. Wallner:
- Ausbau der therapeutischen Leistungen für Kinder mit Behinderungen in den Kinderdiensten des aks
- Abbau der teilweise sehr langen Wartelisten bei Physiotherapie, Ergotherapie und Logopädie
- Ausbau der Tagesstruktur für psychisch kranke Menschen im Walgau (Frastanz, Ludesch) sowie in Bregenz und Dornbirn
- Investitionskostenzuschüsse für bauliche Maßnahmen wie die Sanierung des Blindenheimes Ingrüne in Schwarzach oder den Bau einer Wohneinrichtung der Caritas in Schruns.

(tm) (behindertenhilfe08.vlk)

Audio(s) zu dieser Meldung finden Sie im AOM/Original Audio Service, sowie im APA-OTS Audioarchiv unter http://audio.ots.at

Rückfragen & Kontakt:

Landespressestelle Vorarlberg
Tel.: 05574/511-20135
Fax: 05574/511-20190
Hotline: 0664/625 56 68 oder 625 56 67
presse@vorarlberg.at
http://www.vorarlberg.at/presse

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NVL0014