Lembacher zu Binder-Maier: Wenn wer schläft, sind das die SPÖ-Frauen

Land NÖ hat Förderungen für Frauenberatungsstellen um rund 50% erhöht

St. Pölten (NÖI) - Wenn wer schläft, sind das die SPÖ-Frauen. Und zwar tief und fest - das zeigen die völlig haltlosen Aussagen von NR Binder-Maier klar und deutlich", sagt die VP-Landtagsabgeordnete Marianne Lembacher zu heutigen Aussagen von SP-NR Binder-Maier.

"Auch wenn NR Binder-Maier das noch nicht mitbekommen hat, die Fakten sprechen eine klare Sprache: In der Ära von Landesrätin Mikl-Leitner hat das Land NÖ die Förderungen für Frauenberatungsstellen um rund 50 Prozent erhöht. Zu den bereits bestehenden neun Frauenberatungsstellen wurden sechs Außenstellen, das NÖ Frauentelefon (niederösterreichweit und kostenlos) und in St. Pölten eine reine Migrantinnenstelle eingerichtet. Insgesamt fördert das NÖ Frauenreferat diese Einrichtungen mit rund 125.000 Euro. Damit hat Niederösterreich gemeinsam mit Oberösterreich und Wien die meisten offiziellen Servicestellen des Bundes", so Lembacher.

Rückfragen & Kontakt:

Volkspartei Niederösterreich
Öffentlichkeitsarbeit

Mag. Philipp Maderthaner
Tel: 02742/9020 DW 151
Mob: 0664/4121478
philipp.maderthaner@vpnoe.at
www.vpnoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NNV0003