Wohnen in Kärnten: Häuser im Eigentum im Aufwind

Immobilien.NET: Haus im Eigentum ist attraktivste Wohnform in Kärnten - stärkste Immobiliennachfrage in Klagenfurt - ausgewogene Preisentwicklung

Wien/Klagenfurt (OTS) - "Haus im Eigentum mit 130 m2 Wohnfläche
und 1.000 m2 Eigengarten nahe Klagenfurt." So könnte sich ein Immobilieninserat lesen, das in Kärnten garantiert schnell einen Abnehmer finden würde. Denn der Wohnklassiker 'Haus im Eigentum' erlebte 2007 in Österreichs südlichstem Bundesland ein großes Comeback. 45 Prozent der Suchabfragen nach Wohnimmobilien in Kärnten entfielen im dritten Quartal 2007 auf das eigene Haus, zeigen Auswertungen von www.immobilien.net, Österreichs größter Immobilienplattform für Haus- und Wohnungssuchende. Damit erntete das Haus im Eigentum im Verhältnis zu anderen Wohnimmobilien den bisher größten Zuspruch seit Beginn der Immobilien.NET-Erhebungen im vierten Quartal 2003. Platz zwei bei der Wohnungssuche belegen Eigentumswohnungen (18 Prozent Nachfrage-Anteil), drittliebste Wohnalternative der Kärntner sind Mietwohnungen (15 Prozent).

Klagenfurt, Villach und Spittal a. d. Drau am stärksten nachgefragt

"Die zwei größten Ballungszentren in Kärnten, Klagenfurt und Villach, verzeichnen bei der Immobiliensuche mit leichtem Abstand die stärkste Nachfrage. Klagenfurt ist nicht zuletzt aufgrund seiner attraktiven Nähe zum Wörthersee besonders gefragt", weiß Immobilien.NET-Geschäftsführer Alexander Ertler. So suchen 17 Prozent der Immobilieninteressenten in Kärnten eine neue Bleibe in Klagenfurt Stadt, 14 Prozent in Villach Stadt und ebenfalls 14 Prozent im Bezirk Spittal an der Drau, zeigt eine Online-Umfrage unter 226 aktiven Immobiliensuchenden auf Immobilien.NET. Ertler: "Generell haben die Ballungszentren in Kärnten aber keinen so hohen Stellenwert wie in anderen Regionen Österreichs. Während etwa in Salzburg oder in der Steiermark die Landeshauptstädte bei der Immobiliensuche klar im Vordergrund stehen, sind die Bezirks-Präferenzen in Kärnten relativ ausgewogen."

Leistbares Preisniveau

Dementsprechend herrscht in Kärnten auch ein relativ ausgeglichenes Preisniveau beim Immobilienkauf. Ertler: "Selbstverständlich gibt es Spitzenwerte - gerade in den attraktiven Ferienregionen. Verglichen mit anderen Gebieten in Österreich ist der Immobilienkauf in Kärnten aber relativ günstig." Innerhalb Kärntens erweisen sich Klagenfurt und Villach als die preislichen "Hotspots": Häuser im Eigentum kosteten 2007 in beiden Städten im Median rund 1.900,- Euro pro m2 Wohnfläche, Eigentumswohnungen im Median etwa 1.800,- Euro pro m2. Gerade beim Wohnungskauf ist auch der Bezirk Spittal an der Drau erwähnenswert - hier war der Wohnungskauf 2007 im Kärnten-Vergleich am teuersten (2.076,- Euro pro m2 im Median).

Haussuche: auch kleinere Objekte gefragt

Der österreichweiten Entwicklung entsprechend wurden 2007 auch in Kärnten tendenziell kleinere Objekte gesucht als in den Jahren zuvor, zeigt die Immobilien.NET-Nachfrage. Bei der Haussuche dominierten Wohnflächen zwischen 130 und 179 m2, deutlich häufiger als zuletzt wurde aber auch nach kleineren Objekten gesucht. Und auch beim dazugehörigen Grundstück machte man Abstriche: Neben der Idealgröße von 1.000 bis 1.500 m2, wurden dieses Jahr immer häufiger auch kleinere Alternativen nachgefragt.

Die Datenbasis

Die Angaben sind Ergebnisse der Analyse von Angebot und Nachfrage auf Österreichs größter Immobilienplattform, www.immobilien.net. Für die Erstellung des Nachfragebarometers wurden seit dem vierten Quartal 2003 171.424 qualifizierte Suchabfragen für Kärntner Wohnimmobilien ausgewertet und interpretiert. Angebotsseitig lagen den Berechnungen 661 Häuser im Eigentum und 975 Eigentumswohnungen in Kärnten zu Grunde, die im Jahr 2007 (Jänner bis inkl. November) über einen Makler oder Bauträger auf www.immobilien.net vermarktet wurden. In die Ermittlung des Durchschnittspreises flossen sowohl gebrauchte als auch neue Immobilien ein. Zur Eliminierung von Ausreißern wurde bei der Durchschnittsermittlung mit dem Median gearbeitet. Darüber hinaus wurden bei den Berechnungen Einschränkungen hinsichtlich Kaufpreis und Wohnfläche getroffen. Bei den Kärntner Ein- und Mehrfamilienhäusern wurden ausschließlich Objekte mit einer Grundstücksgröße zwischen 500 und 3.000 m2 berücksichtigt.

Hinweis für Redaktionen: Die gesamte Pressemappe zum heutigen Pressegespräch "Wohnen in Kärnten" in Klagenfurt erhalten Sie auf Anfrage oder unter folgendem Link:
http://www.ots.at/redirect.php?kaernten1

Rückfragen & Kontakt:

Immobilien.NET, Brigitte Tomschik
Tel.: 01-586 58 28
eMail: bt@immobilien.net

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | ERE0001