Wohnbaustadtrat Ludwig eröffnet GB Wohn 17, 18 und 19

Neues GB-Lokal in der Währinger Straße 188

Wien (OTS) - Die Gebietsbetreuung Städtische Wohnhausanlagen ist eine Serviceeinrichtung der Geschäftsgruppe Wohnen, Wohnbau und Stadterneuerung im Auftrag der Magistratsabteilung 25. Die Gebietsbetreuung dient als Anlaufstelle für alle MieterInnen Städtischer Wohnhausanlagen im 17., 18. und 19. Bezirk. Die BewohnerInnen werden in allen Fragen, die das Wohnen und Zusammenleben im Gemeindebau betreffen, beraten. Geführt wird die Gebietsbetreuung von einer, im Rahmen einer europaweiten Ausschreibung ermittelten, AuftragnehmerInnengemeinschaft von Architekt DI Timo Huber und DI Andrea Breitfuss. "Die Wiener Gebietsbetreuungen Städtische Wohnhausanlagen sind durch ihre kommunikative und vermittelnde Arbeit nicht nur wichtige, bestens vernetzte Anlaufstellen, die den Anrainerinnen und Anrainern mit Rat und Tat zur Seite stehen, sondern spielen auch eine entscheidende Rolle bei der Verbesserung der Lebens- und Wohnqualität in den Gemeindebauten", betonte Ludwig anlässlich der Eröffnung des neuen Hauptlokals, die er heute, Dienstag, gemeinsam mit den BezirksvorsteherInnen Dr. Ilse Pfeffer, Karl Homole und Adolf Tiller vornahm. Eine wichtige Voraussetzung für die Identifikation der Mieterinnen und Mieter mit ihrer Wohnhausanlage sei auch die Möglichkeit zur Mitbestimmung. "Eine zentrale Rolle spielen hierbei die gewählten Mietervertretungen. Die Gebietsbetreuung Städtische Wohnhausanlagen im 17., 18. und 19. Bezirk unterstützt die Vernetzung der MietervertreterInnen, um einen aktiven Austausch von Wissen und Ressourcen zu ermöglichen", unterstrich der Wohnbaustadtrat. Das bisherige Lokal der Gebietsbetreuung in der Billrothstrasse 42-48 wird als temporär besetzte Außenstelle weitergeführt.****

Ein besonderes Anliegen ist dem Team der GB Wohn die Förderung des Zusammenlebens, der nach Alter und Herkunft vielfältig zusammengesetzten MieterInnenschaft. In verschiedenen Projekten und Veranstaltungen setzt die Gebietsbetreuung Impulse zur Förderung von Kommunikation und Austausch. Diese Aktivitäten unterstützen die positive Identifikation der BewohnerInnen mit ihrer Wohnhausanlage und dem dazugehörigen Wohnumfeld. Seit Beginn des heurigen Jahres hat das sechsköpfige ExpertInnenteam der GB Wohn 17,18 und 19 zahlreiche Projekte durchgeführt. Dazu gehörte etwa eine Pflanzentauschbörse im Ernst-Bevin-Hof, die gemeinsam mit der Mietergemeinschaft Andergasse organisiert wurde. Speziell für Kinder wurde im Sommer die Vorleseaktion "Leseschlange", veranstaltet, bei der Gratisbücher verteilt wurden und so das Interesse am Lesen stärken sollte. Im Oktober fand im Kopenhagenhof ein Hundeaktionstag statt, bei dem Informationen rund um das Thema Hund vermittelt wurden.

Für die Arbeit in ihrem breit gefächerten Aufgabengebiet setzt die Gebietsbetreuung Städtische Wohnhausanlagen im 17., 18. und 19. Bezirk auf Multiprofessionalität. Daher kommen die MitarbeiterInnen der Gebietsbetreuung aus verschiedenen Ausgangsprofessionen wie Sozialarbeit, Soziologie, Psychologie, Ethnologie, Rechtswissenschaften, Raumplanung und Architektur. Darüber hinaus verfügen die MitarbeiterInnen neben Ihrer Berufserfahrung über Zusatzqualifikationen wie Mediationsausbildungen und Fremdsprachenkenntnisse.

Die Wiener Gebietsbetreuungen

Die Gebietsbetreuungen gliedern sich in Gebietsbetreuung Stadterneuerung, Gebietsbetreuung Städtische Wohnhausanlagen sowie die Mobile Gebietsbetreuung. Sie sind eine Serviceeinrichtung der Geschäftsgruppe Wohnen, Wohnbau und Stadterneuerung, die im Auftrag der Magistratsabteilung 25 von privaten Auftragnehmer/innen geführt wird. Die einzelnen Serviceleistungen der Gebietsbetreuungen sind genau auf die Erfordernisse in den Bezirken und Grätzeln abgestimmt. Um diesen Anforderungen noch besser nachkommen zu können, wurde heuer das Budget für alle Wiener Gebietsbetreuungen aufgestockt - es beträgt jetzt rund 7 Mio. Euro pro Jahr. Parallel dazu wurde die Anzahl der MitarbeiterInnen um ein Viertel erhöht, damit sind rund 180 GebietsbetreuerInnen für die Anliegen der BewohnerInnen da.

o Service: Gebietsbetreuung Städtische Wohnhausanlagen 17, 18 und 19 18., Währinger Strasse 188, Tel.: 478 52 30 Öffnungszeiten: Montag bis Mittwoch von 9 bis 12 und 13 bis 17 Uhr Donnerstag von 13 bis 19 Uhr, Freitag von 9 bis 12 Uhr o Nebenstelle: 19.,Billrothstrasse 42-48/1/R1, Tel.: 368 24 16 Öffnungszeiten: Montag von 13 bis 17 Uhr, Mittwoch von 9 bis 12 Uhr www.gebietsbetreuung.wien.at

(Schluss) lok

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz:
http://www.wien.at/vtx/vtx-rk-xlink/
Mag. Roberta Kraft
Mediensprecherin StR. Dr. Michael Ludwig
Tel.: 4000/81277
E-Mail: roberta.kraft@wien.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0016