Einladung zum Pressegespräch: "Peak Oil - Wendepunkt für die globale Verfügbarkeit aller fossilen Energiequellen?"

Verknappung und Verteuerung von Kraftstoffen sind unabwendbar

Wien (OTS) - Wann: Donnerstag, 6. Dezember 2007, 12.30 Uhr
Wo: Café Landtmann, Löwelzimmer,
Dr. Karl Lueger Ring 4, 1010 Wien

Im Oktober dieses Jahres hat die Energy Watch Group (EWG) einen Bericht zur künftigen Verfügbarkeit von Erdöl vorgelegt. Die Studie hat den Titel "Crude Oil - The Supply Outlook" und wurde von Jörg Schindler und Dr. Werner Zittel von der Ludwig-Bölkow-Systemtechnik GmbH in Ottobrunn verfasst. Die wesentlichen Ergebnisse, die in dramatischem Gegensatz zu den Projektionen der Internationalen Energie Agentur stehen, sind: - Der Peak der weltweiten Ölförderung liegt schon hinter uns, nämlich im Jahr 2006. - Die weltweiten Ölreserven sind vermutlich um 25 % zu hoch angesetzt. - Bis 2030 wird sich die jährliche Ölproduktion etwa halbieren. Die Welt steht vor tief greifenden Umbrüchen, deren Auswirkungen sich insbesondere im Transportbereich zeigen werden. Eine Verknappung und Verteuerung von Kraftstoffen ist unabwendbar und wird mittel- und langfristig zu einem veränderten Mobilitätsverhalten und zu einer veränderten internationalen Arbeitsteilung führen müssen. Als Gesprächspartner steht Ihnen zur Verfügung: Dipl.-Kfm. Jörg Schindler Ludwig-Bölkow-Systemtechnik GmbH, Ottobrunn, Deutschland Bitte um Anmeldung, unter glatz@biomasseverband.at! Rückfragehinweis:

DI Stephan Grausam
Österreichischer Biomasse-Verband
Franz Josefs-Kai 13
A-1010 Wien
Tel: +43-1-533 07 97-32
Fax: +43-1-533 07 97-90
E-Mail: office@biomasseverband.at

~

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | BMV0001