Zum Inhalt springen

Lopatka: Golf-HAK Stegersbach - Musterbeispiel für Schulausbildung und Sport

Erfolgsmodell mit Qualifikation Florian Prägants für European Tour gekrönt

Stegersbach, 23. November 2007 (OTS) - "Die Golf-HAK Stegersbach
ist ein Musterbeispiel für die Kombination von sportlicher und schulischer Ausbildung. Gekrönt wurde dieses Modell mit der Qualifikation des HAK-Absolventen Florian Prägant für die European Tour", so Sportstaatssekretär Dr. Reinhold Lopatka bei seinem Besuch. Der Österreichische Golfsportverband (ÖGV) habe die Arbeit von Direktor Otto Konrath, Sportleiter Hans Marth und ihrem Team bereits 2001 mit der Aufwertung zum "Bundesleistungszentrum" honoriert. Getragen durch internationale Erfolge von Markus Brier boome die Sportart Golf in Österreich. "Mit rund 100.000 Aktiven ist der ÖGV derzeit der am stärksten wachsenden Verband", so Lopatka. ****

Mit dem Golf-Kooperationsmodell der Golf-HAK Stegersbach, das schulübergreifend Volksschule, Hauptschule und GOLF-HAK verbindet, könne heute ein Golf-Ausbildungssystem über 11 Jahre angeboten werden, "das in seiner Kontinuität und Qualität in Österreich einmalig ist". Durch die dualen Ausbildung mit der Spezialisierung auf die Fachrichtung Internationale Wirtschaft, Sportmanagement und Golftourismus wird den Schülerinnen und Schülern einerseits ein wirtschaftliches Standbein durch eine gezielte Berufsausbildung, andererseits eine professionelle sportliche Ausbildung geboten. "Ob der Beruf eines Golflehrers, eines Golf-Profis gewählt wird oder eine wirtschaftliche Karriere angestrebt wird, bleibt dem Jugendlichen überlassen. Die Golf-HAK bietet ein funktionierendes Netzwerk, das die Sicherheit der Kinder garantiert und die Schul- bzw. Berufsausbildung mit den Anforderungen des Spitzensports vereinbart."

Absolventen der GOLF-HAK wie Florian Prägant, Jürgen Maurer und Leo Astl seien Vorbilder für Schulbesucher des Stegersbacher Schulgolfmodells. "Mit innovativen Projekten wie 'Schulgolf' und 'Mobiles Golf' werden darüber hinaus Kinder und Jugendliche an Volks-und Hauptschulen an den Golfsport herangeführt und für Bewegung und Sport begeistert. Über diese Arbeit wird der Breitensport gefördert, aber auch Nachwuchstalente entdeckt, die letztlich über die Golf-Hauptschule und die Golf-HAK in einen geordneten Trainingsprozess eingebunden werden können", so Lopatka. Seitens des Sportstaatssekretariates sei geplant, die Golf-HAK in die stärkere Vernetzung der Bundesleistungszentren einzubinden. "Dadurch erreichen wir einen Wissensaustausch im Bereich Trainingswissenschaften sowie der Traineraus- und -fortbildung."

Fotohinweis: Fotos zur honorarfreien Verwendung finden Sie unter www.lopatka.at zum Download.

Rückfragen & Kontakt:

Roland Achatz
Staatssekretariat für Sport
Tel.: ++43 1 53 115 4036
Fax: ++43 1 53 115 4065
Handy: +43/664/6106308
E-Mail: roland.achatz@bka.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | STS0001