ÖSTERREICH: Trafikanten vor Einigung mit Molterer

Trafikanten-Streik "zu 80 Prozent vom Tisch"

Wien (OTS) - Im Streit zwischen Finanzministerium und Trafikanten
um die Abschaffung der Einfuhrgrenze von 25 Zigaretten pro Person aus dem Ausland zeichnet sich eine Lösung ab. Wie die Tageszeitung ÖSTERREICH in ihrer morgigen (Donnerstag-) Ausgabe berichtet, wird es wohl zu einer Einigung zwischen Finanzminister Wilhelm Molterer und den heimischen Trafikanten kommen.

Nach einem Gespräch zwischen Molterer und Trafikanten-Vertretern am Mittwoch nachmittag meinte Peter Trinkl, Obmann des Bundesgremiums der Trafikanten, zu ÖSTERREICH: "Einige Detailfragen werden wir zwar noch klären, aber es wird wohl auf eine Einigung hinauslaufen." Die Trafikanten hatten für den kommenden Montag mit einem Streik gedroht, sollte die von der EU verordnete Abschaffung der 25-Stück-Begrenzung bei der Zigaretteneinfuhr umgesetzt werden. "Der Streik ist zu 80 Prozent vom Tisch", so Trinkl.

Rückfragen & Kontakt:

ÖSTERREICH
Chefredaktion
Tel.: (01) 588 11 / 2510, 2810 oder 2910
redaktion@oe24.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FEL0002