Gehaltsverhandlungen: GÖD verlangt 4 Prozent Gehaltserhöhung!

Wien (OTS) - Bei den derzeit laufenden Gehaltsverhandlungen mit
der Bundesregierung, vertreten durch Frau BM Doris Bures, hat der Vorsitzende der Gewerkschaft Öffentlicher Dienst (GÖD) Fritz Neugebauer namens der Gewerkschaften des öffentlichen Dienstes die Gehaltsforderung für die rund 440.000 Bediensteten in Bund, Länder und Gemeinden deponiert.

Die Gehälter sollen für die öffentlich Bediensteten mit Beginn 1. Jänner 2008 um 4 Prozent steigen.

Rückfragen & Kontakt:

GÖD-Presse, Hermann Feiner, Tel.: 01 / 53 454 - 233 oder 281

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NOB0001