Blecha: Frauen brauchen Rechtssicherheit und keine Verunsicherung

Wien (SK) - "Frauen brauchen Rechtssicherheit. Schüssel hat seinerzeit als Bundeskanzler bei den Pensionen genug gekürzt und verunsichert. Er soll jetzt nicht neuerlich für Unruhe unter Österreichs Frauen sorgen", so der Präsident des Pensionistenverbandes Österreichs, Karl Blecha, in einer Reaktion auf die Ausführungen des ÖVP-Klubobmannes in der "Kleinen Zeitung" zum Frauen-Pensionsalter. ****

"Mit Weitsicht wurde Anfang der 1990er Jahre die schrittweise Anhebung des Pensionsalters für Frauen verfassungsrechtlich geregelt. Darauf müssen sich die Frauen in unserem Land verlassen können. Auf die Schüssel-ÖVP ist offenbar in dieser Frage kein Verlass! Sehr wohl aber können sich die Frauen auf die SPÖ verlassen!", so Blecha abschließend. (Schluss) wf/mm

KONTAKT: Pensionistenverband Österreichs: * 01/313 72 DW 30, Andy Wohlmuth

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ-Bundesorganisation, Pressedienst, Tel.: 01/53427-275,
Löwelstraße 18, 1014 Wien, http://www.spoe.at/online/page.php?P=100493

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NSK0009