SP-Zankl: Projekt Kulturzentrum Kabelwerk ist die Investitionen bestens wert!

Wien (SPW-K) - "Ein Korn ist aufgegangen - aus einem vorerst kleinen, etwa schäbigen Blumentopf. Eine kleine Pflanze ist gewachsen. Jetzt geht es darum, dass diese Pflanze eine großer Baum wird und sich in einem nunmehr großen Topf über viele Jahre prächtig entfalten kann". Anhand dieser Parabel mit Anleihen aus der Pflanzenwelt erläuterte SP-Gemeinderätin Inge Zankl in ihrem Debattenbeitrag am Mittwoch im Wiener Gemeinderat anschaulich die Chronik der Entstehung des Kulturzentrums Kabelwerk im zwölften Wiener Gemeindebezirk Meidling.

Zankl bezeichnete das städtebauliche Projekt "Kabelwerk" als "gewaltig", nicht zuletzt auch deshalb, weil es gelungen wäre, dieses große Areal von verschiedenen Bauträgern unter Einbindung der Bevölkerung gemeinsam zu entwickeln. Nach der erfolgeichen zwischenzeitlichen Nutzung einiger alter Fabrikhallen des ehemaligen, vor allem Kabelstränge erzeugenden Unternehmens als Veranstaltungs-, speziell als Theaterraum, habe sich bei allen Parteien des Bezirks im Zuge der Umsetzung des Wohnbauprojekts die Erkenntnis durchgesetzt, dass ein Teil Areals dauerhaft als Kulturraum gewidmet werden sollte. Was auch nun auch erfreulicherweise Realität werde, betonte Zankl.

"Ich freue mich gemeinsam mit der Bevölkerung uneingeschränkt über die neue Kultureinrichtung nicht nur für Meidling, sondern den ganzen südlichen Wiener Raum", betonte die Mandatarin, die auch keine Befürchtungen hegt, dass das Publikum ausbleiben könnte. Das Konzept, so Zankl weiter, sehe nämlich eine vielfältige kulturelle Nutzung der vollkommen neu adaptieren Hallen vor, u.a. auch im Rahmen der Wiener Festwochen. "Dieses Projekt ist die Investitionen wert, nicht zuletzt auch vor dem kulturellen aber auch ökonomischen Mehrwert, der dadurch erzielt werden wird", stellte Zankl fest. Abschließend zeigte sich die Mandatarin enttäuscht darüber, dass die ÖVP-Fraktion im Gemeinderat dem betreffenden Geschäftsstück nicht zugestimmt habe, obwohl neben den anderen Parteien in der Bezirksvertretung auch die Meidlinger ÖVP die Umsetzung des Projekts Kulturzentrum Kabelwerk gewünscht habe, schloss Zankl. (Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ Klub Rathaus, Presse
Franz Schäfer
Tel.: (01) 4000-81923
Fax: (01) 4000-99-81923
franz.schaefer@spw.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | DS10005