Schülerunion: Kaufmann: "BM Schmied unterstützt die Aktion 'Manifest gegen Gewalt an Schulen' nicht"

BM Schmied erteilt Martina Kaufmann eine Absage

Wien, 21. November 2007 (OTS) - Bundesobfrau Martina Kaufmann bat Ministerin Schmied heute um eine Unterschrift für die gemeinsame Bewältigung von Gewalt an Schulen. Doch die Bildungsministerin war an dem "Manifest gegen Gewalt an Schulen", welches die Schulpartner bereits am Montag unterschrieben hatten, wenig interessiert und "unterstützt die Aktion 'Manifest gegen Gewalt an Schulen' nicht", so die Bundesobfrau der Österreichischen Schülerunion, Martina Kaufmann. ****

"Mir ist völlig rätselhaft, warum Ministerin Schmied unsere Aktion nicht unterstützt. Sie spricht immer von 'gemeinsam', lässt uns Schülerinnen und Schüler aber alleine, wenn wir dieses wichtige Thema aufgreifen wollen. Frau Ministerin, sind Ihnen unsere Forderungen egal?", fragt Kaufmann abschließend.

Rückfragen & Kontakt:

Martina Kaufmann
Bundesobfrau der Österreichischen Schülerunion
Tel.: 0676/888 75 100
martina.kaufmann@schuelerunion.at
www.schuelerunion.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | OVN0002