Karriere mit Lehre: ÖBB suchen kaufmännische Lehrlinge

Weitere Berufschancen für 68 junge Menschen

Wien (OTS) - Die ÖBB, einer der größten Konzerne Europas, sind auch einer der größten Lehrherren Österreichs und ermöglichen vielen Jugendlichen einen optimalen Start ins Berufsleben. Jährlich werden bei den ÖBB rund 450 Lehrlinge in 15 Lehrberufen im kaufmännischen und technischen Bereich aufgenommen. Insgesamt sind zurzeit 1.660 Lehrlinge in verschiedenen Bereichen der ÖBB in Ausbildung. Seit Oktober läuft die Bewerbungsfrist für 350 Lehrstellen im technik- und verkehrsorientierten Bereich. Nun startet auch die Interessentensuche für 68 Ausbildungsplätze im kaufmännischen Bereich, um erneut junge, motivierte Leute für die ÖBB zu begeistern. Gesucht werden junge Mädchen und Burschen, die im September 2008 eine Lehre als Speditionskaufmann/-frau oder Mobilitätsservicekaufmann/-frau starten. Zusätzlich werden ab Dezember die Bewerbungsunterlagen für 12 weitere Lehrplätze als Bürokaufmann/-frau zur Verfügung stehen. Die Bewerbungsfrist für eine Lehre bei Österreichs führendem Mobilitätsdienstleister läuft bis 15. Februar 2008.

Im Bereich der ÖBB Güterverkehrstochter Rail Cargo Austria werden 2008 bundesweit
38 Lehrstellen für den Lehrberuf Speditionskaufmann/-frau ausgeschrieben. Die ÖBB-Personenverkehr AG bietet für 2008 30 Lehrstellen zur Ausbildung als Mobilitätsservicekaufmann/-frau.

Tätigkeitsprofil Speditionskaufmann/-frau

Zentrale Aufgabe dieser MitarbeiterInnen ist der Verkauf von Transport- und Logistik-Dienstleistungen. Damit stellen sie das Rückgrat der Vertriebsschiene von Rail Cargo Austria dar. Das Tätigkeitsprofil reicht von der Organisation nationaler und internationaler Gütertransporte über die Beratung der Kunden in allen transportrelevanten Fragen bis hin zur Auswahl der optimalen Transportmittel und Verkehrswege. Der Umgang mit modernen Kommunikationsmitteln und die Verwendung von unternehmensspezifischen IT-Applikationen gehören ebenso zum Berufsbild.

Optimale Dienstleistung und Kundennähe sind zentrale Unternehmensziele von Rail Cargo Austria. Dementsprechend engagiert ist auch das Ausbildungsprogramm der Lehrlinge angelegt. Um eine bestmögliche Flexibilität im späteren Berufsleben sicherstellen zu können, durchlaufen die Lehrlinge im Rotationsprinzip die verschiedenen Fachbereiche. Damit ist gewährleistet, dass alle MitarbeiterInnen sowohl im Verkauf als auch in Produktion, Verrechnung und Controlling entsprechend ihrer Fähigkeiten eingesetzt werden können. Zusätzliche theoretische Ausbildungsmodule und andere Weiterbildungsseminare sowie die Möglichkeit einer Ergänzungslehre in Speditionslogistik bieten weitere Anreize und stellen eine solide Basis für eine erfolgreiche berufliche Laufbahn dar.

Tätigkeitsprofil Mobilitätsservicekaufmann/-frau

Der Lehrberuf ist dem bekannteren Berufsbild "Reisebürokaufmann/-frau" ähnlich, beinhaltet jedoch zusätzliche Schwerpunkte, wie z. B. im Bereich Verkehrsplanung, Angebotsgestaltung oder Beratung. Wesentliche Elemente sind Ticketverkauf, Tarif- und Produktauskünfte sowie Service und Beratung der Kunden am Bahnhof und im CallCenter.
Die Ausbildung zum Mobilitätskaufmann/-frau dauert drei Jahre. Ausbildungsstellen sind Servicezentren, Beratungsstellen, Kassen auf Bahnhöfen, Reisebüros und ausgewählte Fachbereiche der Zentrale der ÖBB-Personenverkehr AG wie die Personalabteilung, Qualitätsmanagement, Marketing und Vertrieb.

Während der Ausbildung wird jeder Lehrling im Laufe der drei Jahre an mehreren Dienstorten praktisch geschult und eingesetzt. Dadurch wird eine fundierte, breit gefächerte Ausbildung vermittelt und die Möglichkeit geboten, das Unternehmen ÖBB-Personenverkehr AG intensiv kennen zu lernen. Zusätzlich werden intern Fachschulungen durchgeführt, die erforderlich sind, um diesen Beruf in der ÖBB-Personenverkehr AG ausüben zu können. Ergänzt werden diese Schulungen durch Seminare aus dem Kommunikations- und Verhaltensbereich.

Alle Infos rund um eine Lehre bei den ÖBB gibt es unter http://www.oebb.at/dlg

ÖBB: Österreichs größter Mobilitätsdienstleister

Als umfassender Mobilitätsanbieter sorgt der ÖBB Konzern österreichweit für den umweltfreundlichen Transport von Menschen und Gütern. Mit 42.951 MitarbeiterInnen, Gesamterträgen von 5,466 Mrd. EUR und einem Investitionsvolumen von 2,049 Mrd. EUR im Jahr 2006 ist der ÖBB-Konzern einer der größten Arbeitgeber des Landes und ein wichtiger wirtschaftlicher Impulsgeber. Im Jahr 2006 wurden von den ÖBB 443 Mio. Fahrgäste und 93 Mio. Tonnen Güter transportiert. Strategische Leitgesellschaft des ÖBB-Konzerns ist die ÖBB-Holding AG.

Rückfragen & Kontakt:

Mag. Thomas Berger
ÖBB-Holding AG
Konzernkommunikation
Vienna Twin Tower - Turm West
A-1100 Wien, Wienerbergstraße 11
Tel. +43 1 93000 44277
Fax +43 1 93000 44078
E-Mail thomas.berger@oebb.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NBB0002