Bedauern der FPÖ über Aubauer-Rückzug

Hofer: Mehrheit im Parlament für Fall der Vermögensgrenze

Wien (OTS) - Mit Bedauern reagiert die FPÖ auf den Rückzug der ÖVP in Sachen Vermögensgrenze bei der 24-Stunden Betreuung. FPÖ-Behindertensprecher NAbg. Norbert Hofer geht davon aus, dass es im Parlament eine Mehrheit für einen derartigen Antrag gibt, wenn die ÖVP sich dazu durchringen könnte.

Hofer: "Kollegin Aubauer wurde offenbar zurückgepfiffen. Das ist schade und zeigt einmal mehr, dass die Regierungsparteien sich wechselseitig blockieren. Man zieht zwar an einem Strang, aber in entgegen gesetzte Richtungen."

Rückfragen & Kontakt:

Freiheitlicher Parlamentsklub

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FPK0004