Deutsche Bundesanstalt bezweifelt, dass menschliche Aktivitäten alleinige Auslöser des Klimawandels sind.

Wien (OTS) - Dr. Ulrich Berner, Referatsleiter bei der
Bundesanstalt für Geowissenschaften und Rohstoffe, Hannover, hielt gestern Abend einen viel beachteten Vortrag in der Industriellenvereinigung, in dem er ausführte:

  • Das Klima der Vergangenheit hat eine regelrechte Achterbahnfahrt absolviert.
  • "Treibhaus"-Gase sind ein wichtiger Bestandteil des Klimasystems, waren aber in der Vergangenheit nicht der Antrieb.
  • Der Mensch beeinflusst den Kohlenstoffzyklus und das Klima durch Emissionen. Wie groß die Auswirkungen sind, ist allerdings ungewiss.
  • Die Sonne steuert das Klima, dies zeigen Rekonstruktionen der Vergangenheit und heutige Beobachtungen.
  • Die Mechanismen der solaren Einflussnahme sind allerdings in Teilbereichen noch wenig verstanden.
  • Klimamodelle helfen Prozesse im Klimasystem besser zu verstehen…
  • ...sie haben aber noch große Fehlerbreiten und sind nicht in der Lage, Beobachtungsdaten der jüngeren Vergangenheit zu simulieren.
  • Klimamodelle ermöglichen keine sinnvollen Aussagen über die Zukunft.

Fazit

  • Das Klima wird sich auch in Zukunft ändern.
  • An die vielen noch kommenden Klimawandel muss sich die menschliche Gesellschaft immer wieder erneut anpassen.
  • Dies bedeutet nicht, dass wir mit unseren Rohstoff-Ressourcen sorglos umgehen dürfen.
  • Die Steigerungen der Energieeffizienz stellt einen verantwortungsbewussten Beitrag zum Umgang mit unseren fossilen Energieträgern dar.

Wir sind auf einem guten Weg, mit den seit 30 Jahren beständig verbesserten Maßnahmen zum Energiesparen und zur Verminderung der Emissionen klimarelevanter Gase, zumal technologischer Fortschritt in der Zukunft nicht stehen bleibt, sondern zu weiteren Energieeinsparungen führen wird. Es besteht kein Grund für noch strengere und wirtschaftlich einschneidende politische Maßnahmen, da eine "Klimakatastrophe" nicht in Sicht ist.

Klima ist keine Konstante, es wird sich auch in Zukunft ändern, daher werden wir Menschen immer genötigt sein, uns an neue klimatische Bedingungen anzupassen.

Rückfragehinweis:

Rückfragen & Kontakt:

Univ.-Prof. Dr. Hans Peter Lenz
E-Mail: info@oevk.at
Telefon: 01-5852741-0

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | KFZ0001