Presse-Information

United Internet und Samwer-Brüder bauen Zusammenarbeit aus

Montabaur (euro adhoc) -

ots.CorporateNews übermittelt durch euro adhoc mit dem Ziel einer europaweiten Verbreitung. Für den Inhalt der Mitteilung ist das Unternehmen verantwortlich.

Montabaur, 21. November 2007. Die United Internet AG
sowie die Samwer-Brüder mit ihrem "European Founders Fund (EFF)", Deutschlands führendem Frühphasen-Investor für europäische Internet- & Technologieunternehmen, dehnen ihre Zusammenarbeit über den Frühphasenmarkt hinaus aus. Vor dem Hintergrund der guten Erfahrung aus Projekten wie der gemeinsamen Beteiligung am Hamburger Spezialisten für Browser-Spiele "bigpoint" wollen beide Unternehmen zukünftig auch im Bereich von Unternehmen, die die Frühphase der Unternehmensgründung bereits verlassen und ein valides Geschäftsmodell entwickelt haben, sogenannten Later-Stage Investments, verstärkt gemeinsam investieren.

Der European Founders Fund, gegründet von den deutschen Internetunternehmern Alexander, Marc und Oliver Samwer (u. a. Gründer von alando / eBay Deutschland, Jamba und Investor in StudiVZ, LinkedIn u. v. m.), versteht sich gewissermaßen als Gründer hinter den Gründern: "Unsere Beteiligungsunternehmen profitieren aus erster Hand von unseren Erfahrungen beim Aufbau von Unternehmen. Auf diese Weise legen wir partnerschaftlich die Grundlage für schnelles und nachhaltiges Wachstum", so Oliver Samwer. "Wir sind hocherfreut über die Ausdehnung unserer Zusammenarbeit auf den Bereich reiferer Unternehmen. Jetzt können wir auch dort gezielt die Kompetenzen der beiden Partner zum Wohle der Gründer bündeln."

"Die Entwicklung unserer erst im Juni begonnenen Zusammenarbeit verläuft ungemein dynamisch. Von daher ist es folgerichtig, das Investitionsfeld zu erweitern", erläutert Ralph Dommermuth, Vorstand der United Internet AG. "Wir wollen uns zukünftig gemeinsam auch bei wachstumsstarken Unternehmen engagieren, die sich bereits erfolgreich im Markt etabliert haben und sind fest davon überzeugt, auch hier einen großen Mehrwert zu stiften."

Der Ausbau der Partnerschaft mit der United Internet AG eröffnet damit nicht nur Gründern, sondern auch bereits etablierten Wachstumsunternehmen zusätzliche Möglichkeiten von der Expertise für optimalen Kundenzugang sowie für professionelle Vermarktung und somit für schnelles und erfolgreiches Wachstum zu profitieren. Mit reichweitenstarken Portalen wie WEB.DE (12,7 Mio. Unique Visitors / Monat), GMX (8,9 Mio.) und 1&1 (2,9 Mio.) sowie über 7,07 Mio. kostenpflichtigen Kundenverträgen ist United Internet eines der führenden Internet-Unternehmen Europas. "Unsere Netzwerke, insbesondere unsere reichweitenstarken Portale bieten unseren Beteiligungsunternehmen wertvolle Erfahrungen für die eigene nationale und internationale Expansion und damit dem Management unserer Beteiligungsunternehmen eine weitere Basis, das Wachstum in ihren Unternehmen signifikant zu beschleunigen", so Ralph Dommermuth. "Zudem bieten sich den jungen Unternehmen über unsere Online-Marketing-Marken AdLINK Media, affilinet und Sedo hervorragende Möglichkeiten im Bereich Online-Werbung."

Interessenten können sich mit ihren Konzepten jederzeit via E-Mail (businessplan@europeanfounders.com) an den European Founders Fund wenden oder über die Website www.europeanfounders.com weitere Informationen abrufen.

Über EFF
Über die European Founders Fund GmbH beteiligen sich die Brüder Marc, Oliver und Alexander Samwer an ausgewählten Technologieunternehmen. Die Samwer Brüder sind die Gründer von eBay Deutschland (alando) und Jamba! (heute Teil der News Corp.). Die von den Samwer Brüdern gegründeten Unternehmen erwirtschaften heute mehr als 1 Milliarde Euro Umsatz jährlich. Bei ihren Investments konzentrieren sich die Brüder auf junge und Later Stage Technologieunternehmen aus den Bereichen Internet und Wireless. In diesen Branchen verfügen die Samwer Brüder über umfangreiche Erfahrungen und ein großflächiges Netzwerk an Partnern, mit denen sie gemeinsam die Beteiligungsunternehmen unterstützen. Mit ihren Investments verfolgen die Samwers das Ziel, außergewöhnliche Gründer und zukunftsträchtige Geschäftsmodelle zu unterstützen.

Ansprechpartner für die Presse:
Tilo Bonow | European Founders Fund GmbH
Tel. +49/30/40042888 | E-Mail: tilo.bonow@piabo.net

Über United Internet
Die United Internet AG ist mit über 7,07 Millionen Kundenverträgen ein führender Internet-Service-Provider (ISP). Im Segment "Produktgeschäft" richtet sich der Konzern mit Internet-Mehrwertdiensten und schnellen Internet-Zugängen an Privatanwender, Small Offices/Home Offices (SoHos) sowie kleine und mittlere Unternehmen (KMUs). Diese Zielgruppen werden über die Marken GMX, WEB.DE, 1&1, InterNetX und Fasthosts adressiert. Neben dem "Produktgeschäft" ist der Konzern auch im Geschäftsfeld "Online-Marketing" (über die Marken AdLINK Media, affilinet und Sedo) aktiv.

Rückfragen & Kontakt:

Ende der Mitteilung euro adhoc 21.11.2007 10:00:26
--------------------------------------------------------------------------------

Emittent: United Internet AG
Elgendorfer Straße 57
D-56410 Montabaur
Telefon: +49 (0) 2602 96-1100
FAX: +49 (0) 2602 96-1013
Email: investor-relations@united-internet.de
WWW: http://www.united-internet.de
Branche: Telekommunikationsdienstleister
ISIN: DE0005089031
Indizes: TecDAX, Technologie All Share, HDAX, Midcap Market Index, Prime All
Share, CDAX
Börsen: Regulierter Markt/Prime Standard: Börse Frankfurt, Freiverkehr: Börse
Berlin, Börse Hamburg, Börse Stuttgart, Börse Düsseldorf, Börse
Hannover, Börse München
Sprache: Deutsch

Ansprechpartner für die Presse:
Marcus Schaps | United Internet AG
Tel. 02602/96-1076 | E-Mail: mschaps@united-internet.de

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | CND0001