Startschuss für Fossilienwelt im niederösterreichischen Weinviertel

Die Raiffeisen-Holding NÖ-Wien beteiligt sich an der Aufbereitung einer der interessantesten Fossilfundstätten Europas

Korneuburg/Stetten (OTS) - Am Dienstag Nachmittag wurde der Spatenstich für die Fossilienwelt Weinviertel in Niederösterreich gesetzt. Auf dem Teiritzberg im Gemeindegebiet von Stetten, mitten im Korneuburger Becken, errichten gemeinsam die Raiffeisen-Holding NÖ-Wien, das Land NÖ, die RB Korneuburg, die umliegenden Gemeinden im Verband "10 vor Wien", das Naturhistorische Museum sowie Partner aus der Wirtschaft und lokalen Vereinen eine Fossilien-Erlebniswelt. Die Fertigstellung ist für April 2009 geplant.

Mit der Fossilienwelt Weinviertel soll eine touristische Attraktion im unmittelbaren Nahbereich zu Wien aufgebaut werden, um eines der interessantesten Fossilienvorkommen Europas einer breiten Öffentlichkeit zugänglich zu machen. Austernriffe und andere Fossilien werden in Originalerhaltung und an Originalschauplätzen den Gästen präsentiert.

Für die Raiffeisen-Holding NÖ-Wien ist die Beteiligung an der Fossilienwelt Weinviertel eine logische Fortsetzung in ihrem Bestreben, einerseits die kulturelle Identität des Landes Niederösterreichs zu stärken und andererseits die Wertschöpfung in der Region zu erhöhen. "Mit diesem Projekt werden wir einen interessante und abwechslungsreiche Ausflugsdestination für Jung und Alt schaffen, die für die Region ein wichtiger Impulsgeber sein wird", zeigt sich Dr. Kurt J. Miesenböck von der Raiffeisen-Holding NÖ-Wien überzeugt. "Denn ein solcher Publikumsmagnet belebt den Tourismus und stärkt dadurch die Wirtschaft. Bestehende Arbeitsplätze können gesichert beziehungsweise neue geschaffen werden", so Miesenböck weiter.

Rückfragen & Kontakt:

Raiffeisen-Holding NÖ-Wien
Katharina Fuchs
Tel.: +43/1/211 36-2404
katharina.fuchs@rh.raiffeisen.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | RFH0001