LH Haider: Euromillionen fließen in Kasse der Lieser-, Malta-, Drau- und Mölltaler

Landesregierung beschloss fünf Mio. Euro Landesbeitrag für Mölltalfonds

Klagenfurt (LPD) - Zum Mölltalfonds fiel heute, Dienstag, in der Regierungssitzung ein einstimmiger Beschluss. Das teilte Finanzreferent Landeshauptmann Jörg Haider mit. Die fünf Mio. Euro Landesbeitrag können damit auf das Treuhandkonto fließen. Von Verbund und Kelag werden in diesem Zuge 33 Mio. Euro überwiesen. Diese Mittel beginnen sich sofort zu verzinsen und zwar in Höhe von 35.000 Euro pro Woche, erklärte Haider. "Es kommen also viele Millionen Euro in die Kasse der Lieser-, Malta-, Drau- und Mölltaler", sagte der Landeshauptmann.

Nächster Schritt sind laut Haider die Endverhandlungen über die Verträge, was Ende 2007 erfolgen soll. Der Landeshauptmann sprach hier von einer "Pflichtübung". An den Verhandlungen soll je ein Vertreter jeder Regierungsfraktion teilnehmen. Nach Abschluss der Verträge werde dann von Verbund und Kelag der Restbetrag auf die insgesamt 55 Mio. Euro aus den Talschaftsverträgen überwiesen. Ob dann das Geld in einem Fonds oder einer Stiftung veranlagt wird, wurde laut Haider vorerst offen gelassen.

Fix ist hingegen, dass sich die Mittelverteilung am Beschluss der Bürgermeister vom September 2007 orientiert. Das sei auch Bestandteil des Regierungsantrages, betonte Haider, für den diese "Solidarität der Bürgermeister" große Wichtigkeit hat. Ebenfalls solle sichergestellt werden, dass die Mölltalfonds-Mittel nicht auf die Sonderbedarfszuweisungs-Mittel für die betroffenen Gemeinden angerechnet werden. Es handle sich nämlich um Sondermittel, die nicht zur allgemeinen Budgetabdeckung gedacht seien.

(S E R V I C E: Zu dieser Presseaussendung gibt es einen O-Ton von LH Haider auf www.ktn.gv.at) (Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

Kärntner Landesregierung
Landespressedienst
Tel.: 05- 0536-22 852
http://www.ktn.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NKL0002