Bundeskanzler und Sportminister Gusenbauer gratuliert dem neuen Tandem an der BSO Spitze zur Wahl

Wien (OTS) - Ihren Abschied von der Spitze der Bundessportorganisation nahmen bei der heutigen 38. Versammlung der bisherige Präsident Dr. Franz Löschnak und der Fachratsvorsitzende Dr. Theodor Zeh. Der versammelte Sport wählte ASKÖ Präsidenten, Staatssekretär a.D. und Abg.z.NR Dr. Peter Wittmann, zu Ihrem neuen Präsidenten. Die Nachfolge als Fachratsvorsitzender trat Dr. Gottfried Forsthuber, Präsident des Österreichischen Tischtennisverbandes, an.

Bundeskanzler und Sportminister Dr. Alfred Gusenbauer, der derzeit im Ausland weilt, meinte in einer ersten Reaktion: "Ich gratuliere dem neuen Präsidenten Peter Wittmann zu Wahl an die BSO Spitze. Mit ihm kommt ein erfahrener Fachmann des Sports an die Spitze der wichtigsten Sportorganisation des Landes. Aufbauend auf seinen langjährigen sportpolitischen Erfahrungen wird er wichtige Impulse für den Sport geben. Als Sportminister des Landes freue ich mich auf eine konstruktive Zusammenarbeit. Mit dem großen Reformprojekt Sport:Zukunft haben wir in den nächsten 10 Monaten eine Plattform, bei der die BSO und das Sportministerium gemeinsam den Sport auf die Herausforderungen der Zukunft vorbereiten können.
Mit Gottfried Forsthuber hat Dr. Wittmann einen Partner, der schon in den letzten Jahren hervorragende Arbeit für den Sport geleistet hat."

Abschließend würdigte Bundeskanzler und Sportminister Gusenbauer die Leistungen des scheidenden BSO Präsidenten Franz Löschnak und des Fachratsvorsitzenden Theodor Zeh, die beide einen Großteil ihrer Zeit in den letzten Jahre für den Sport im Allgemeinen und die BSO im Besonderen aufgebracht haben.

Rückfragen & Kontakt:

Mag. Christoph Schuh
Kabinett des Bundeskanzlers
Tel. (01) 531 15 - 2701

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NBU0001