Amon: SPÖ schmückt sich wieder mit fremden Federn

Rückgang der Arbeitslosigkeit bereits seit 20 Monaten

Wien, 17. November 2007 (ÖVP-PK) „Wieder ein leicht durchschaubarer Versuch der SPÖ, sich mit fremden Federn zu schmücken.“ So kommentiert ÖVP-Sozialsprecher Werner Amon die heute in verschiedenen Tageszeitungen geschalteten Inserate der SPÖ zum Rückgang der Arbeitslosigkeit. „Es ist an Unglaubwürdigkeit nicht zu überbieten, wenn SPÖ-Chef Gusenbauer behauptet, die Senkung der Arbeitslosigkeit sei ein Verdienst der SPÖ“, so Amon. ****

„Vielmehr ist die Arbeitslosigkeit bereits seit 20 Monaten im Sinken – seit einem Zeitpunkt also, zu dem die Sozialdemokraten definitiv nicht in der Regierung gesessen sind. Die Trendwende
wurde durch eine ÖVP-geführte Regierung eingeleitet – durch eine verantwortungsvolle und richtige Arbeitsmarktpolitik, die nun auch unter der Verantwortung von Vizekanzler Wilhelm Molterer in besonderer Weise Platz greift“, betont Amon.

Rückfragen & Kontakt:

ÖVP Bundespartei, Abteilung Presse und Medien
Tel.:(01) 401 26-420; Internet: http://www.oevp.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | VPK0001