Michalitsch: Sanierung der Kapelle und Neugestaltung des Kaisergartens im Landesklinikum St. Pölten

Land NÖ investierte 290.000 Euro. Bauarbeiten starteten im Mai dieses Jahres, in der Vorwoche erfolgte bereits die Eröffnung.

St. Pölten (NÖI) - Rund 290.000 Euro investierte das Land Niederösterreich in die Sanierung der Kapelle und die Neugestaltung des Kaisergartens am Areal des Landesklinikums St. Pölten. Die Bauarbeiten wurden im Mai dieses Jahres gestartet, in der Vorwoche konnte nun die Eröffnung der 1895 erbauten und nun sanierten Kapelle sowie des neu gestalteten Kaisergartens erfolgen, berichtet der VP-Landtagsabgeordnete Martin Michalitsch.

Die Sanierung der Kapelle umfasste die gesamte Wiederinstandsetzung der Außenfassade und die komplette Erneuerung des Daches samt Abwasserablaufsystem. Die Dachstuhlkonstruktion wurde durch Auswechseln der schadhaften Bauteile wieder Instand gesetzt. Die gesamte Empore musste aufgrund der Schäden, die durch das über Jahre hinweg eingedrungene Wasser verursacht worden waren, saniert und ausgemalt werden. Der Kirchturm mit seiner Gesamthöhe von rund 25 Metern erhielt eine neue Blecheindeckung, auch die Restauration des Uhrwerks sowie die Erneuerung der Ziffernblätter waren notwendig, so Michalitsch.

"Die Kapelle ist das geistige und emotionale Zentrum des gesamten Hauses. Sie wird in Zukunft als Symbol für Werte inmitten eines hochmodernen niederösterreichischen Gesundheitszentrums stehen", betont Michalitsch.

"Insgesamt werden in den nächsten Jahren rund 250 Millionen Euro in das größte NÖ Landesklinikum investiert, das damit seine Spitzenstellung im niederösterreichischen Gesundheitssystem noch ausbauen wird", so Michalitsch.

Rückfragen & Kontakt:

Volkspartei Niederösterreich
Öffentlichkeitsarbeit

Mag. Philipp Maderthaner
Tel: 02742/9020 DW 151
Mob: 0664/4121478
philipp.maderthaner@vpnoe.at
www.vpnoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NNV0005