NÖ Christgewerkschafter - Landestag 3: Schneeberger kritisiert "Doppelzüngigkeit der SP-Politik"

Stockerau (OTS) - "1.000 Betriebsräte und mehr als 2.500 Personalvertreter - das ist schon eine Macht!" streute ÖVP-Landtags-Klubobmann Mag. Klaus Schneeberger in seinem Hauptreferat der FCG NÖ Rosen. Diese 3.500 seien Funktionäre, "die an der Front stehen, wo die Menschen Existenzängste, aber auch Existenzhoffnungen haben." Die Hoffnungen seien begründet, denn "wir in NÖ können mit Fug und Recht behaupten: Wir sind vorne dran". Niederösterreich sei mit 3,8 % Wirtschaftswachstum "fast doppelt so gut wie Wien und Burgenland - bei gleichen Voraussetzungen." Schneeberger unterstrich, dass die ÖVP NÖ mit ihrer Mehrheit eine arbeitnehmerfreundliche Politik mache: "Das gute Wirtschaftswachstum wird von uns gezielt dort eingesetzt, wo es die Menschen am Nötigsten haben".

Der Klubobmann streifte dann mehrer Themenbereiche und kritisierte die "Doppelzüngigkeit der SP-Poltik", konkret an der aktuellen Bildungsdebatte um die Gesamtschule: "Was soll man von solch einer Politik halten, wenn dieselben Repräsentanten, die für die Gesamtschule eintreten, ihre Kinder in Privatschulen schicken?" Jedenfalls, so betonte Schneeberger, sei die Gesamtschule eine Nivellierung nach unten und es handle sich um "Zentralschulen", was gegen die Interessen der Kommunen sei. Darum werde es in Niederösterreich, so betonte der Klubobmann, " solange die ÖVP mit einer Mehrheit ausgestattet ist, keine Gesamtschule geben - nicht einmal einen Versuch!"

Bei kommenden Landtagswahl erwartet sich Schneeberger einen Schmutzkübelwahlkampf wie bei der Nationalratswahl 2006, weil die SPÖ NÖ die gleichen ausländischen Berater hat wie im Vorjahr die Bundes-SPÖ.
Allerdings, so betonte Schneeberger, werde die ÖVP NÖ "nicht biblisch reagieren" wie im Vorjahr die Bundes-ÖVP, die nach dem Schlag auf die eine Backe auch die andere hingehalten habe, sondern "bei uns heißt’s: Eine Watsch’n her - zwei zurück!"

Rückfragen & Kontakt:

Büro (wochentags) Tel.: 02742/35 16 16/0, fcg-noe@fcg.at
Agentur/PRofi-Press/Michael Kress
Tel.: 0664/201 70 45, 0650/201 70 45
michael.kress@die-profis.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | GNO0003