Internationale Zigarettenschmuggler- und Medikamentenfälscherbande in Österreich zerschlagen

Europaweit größter Aufgriff von Fälschungen des Potenzmittels Cialis!

Wien (OTS) - Über zehn Monate ermittelten die Zollfahnder des Bundesministeriums für Finanzen (Zollfahndung Graz) gemeinsam mit dem Bundeskriminalamt, Büro für Organisierte Kriminalität gegen eine international tätige Bande und ihren Drahtzieher, den einschlägig vorbestraften österreichischen Staatsangehörigen, Gerry D. in Wien und Niederösterreich.

Umfangreiche Erhebungen und zahlreiche richterlich angeordnete Telefonüberdachungen sowie Observationen führten zum Erfolg! Die siebenköpfige Bande hatte internationale Verbindungen zu bekannten Schmugglerorganisationen von Zigaretten und Medikamentenfälschungen (Cialis) in Rumänien, Ungarn und dem ehem. Jugoslawien. Der Haupttäter und drei Bandenmitglieder wurden festgenommen, zwei weitere Mittäter befinden sich noch auf der Flucht. Mehr als 2.400.000 Stück Zigaretten und über 30.000 Stück des gefälschten Medikamentes "Cialis" konnten sichergestellt werden.

LKWs brachten durchschnittlich 3 - 4 Mio. Stück Zigaretten pro Woche und gefälschte Medikamente nach Österreich. Das Schmuggelgut wurde dann in mehreren Lagern in der Nähe von Wien gebunkert.

Von diesen Lagern aus wurden die Zigaretten und Medikamenten an Großabnehmer in Italien und Belgien weiterveräußert und von illegalen Händlern österreichweit verkauft. Zwei Lieferungen nach Italien konnten bereits in Zusammenarbeit mit der italienischen Guardia di Finanza sichergestellt werden. Weiters konnten beim Haupttäter eine nicht registrierte Schusswaffe und eine Kleinmenge an Suchtgift festgestellt werden.

Vor Einnahme dieser Cialis-Fälschung muss gewarnt werden!

Optisch sehen diese Fälschungen dem Originalprodukt täuschend ähnlich und sind fast nicht zu unterscheiden.

Bei Einnahme besteht akute Gesundheitsgefahr, da diese Fälschungen aus einer Kombination von Wirkstoffen bestehen. Auch gibt es keine wissenschaftlichen Studien, wie sich diese Kombinationen von verschiedenen Inhaltsstoffen auswirken - das Originalmedikament enthält ausschließlich den Wirkstoff Tadalafil.

Rückfragen & Kontakt:

Bundeskriminalamt
Oberst Gerhard Joszt
Tel.: +43/664/2827550

Pressestelle
Oberst Helmut Greiner
Tel.: +43/664/8132128

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NIN0004