BUILD! - Diplomarbeitswettbewerb 2007 der Fachhochschule Kärnten - Die Sieger stehen fest

Villach (OTS) - Bereits zum fünften Mal wurden die innovativsten Diplomarbeiten an der Fachhochschule Kärnten beim BUILD! -Diplomarbeitswettbewerb prämiert.

Gemeinsam mit dem BUILD!-Gründerzentrum wurden bereits zum fünften Mal die innovativsten Diplomarbeiten ausgesucht und prämiert. Auch dieses Jahr konnte sich die Jury über eine äußerst rege Teilnahme der Studierenden freuen. Insgesamt 38 AbsolventInnen haben ihre Diplomarbeit eingereicht, in einer Vorauswahl wurden die 12 FinalistInnen ermittelt.

Bei der Finalveranstaltung am 15.11.2007 an der Fachhochschule Kärnten am Villacher Standort präsentierten die FinalistInnen ihre Arbeit. Die ersten 3 Plätze überzeugten die Jury vor allem durch die Innovation bzw. Neuheit der Idee und die Umsetzbarkeit der Ergebnisse. Das ist mitunter auch der Grund, warum das BUILD! Gründerzentrum den Diplomarbeitswettbewerb unterstützt. build! Geschäftsführerin Karin Ibovnik: "In die engste Auswahl kamen jene Arbeiten, die auch die Qualität und das Potenzial hätten, in der Wirtschaft erfolgreich zu sein und sich vor allem auch für Unternehmensgründungen eignen."

Der 1. Platz beim Diplomarbeitswettbewerb ging an Michael Hofer (Medizinische Informationstechnik). Er erhält für seine Arbeit "Dental Biomatrix: Human Identification Based on Dental Work Information" Euro 1.500,-.

Über den 2. Platz und Euro 1.000,- konnte sich Bernhard Schachinger (Geoinformation) freuen. Seine Arbeit: "Untersuchung der geometischen Genauigkeit automatisch erfasster 3D-Stadtmodelle im Vergleich zu GIS-Daten".

Den 3. Platz erreichte Markus Haring (Medizinische Informationstechnik) für seine Arbeit "Vermessung der unteren Extremitäten durch digitale Bildverarbeitung und Bildanalyse". Er wurde mit Euro 500,- belohnt.

Über die Fachhochschule Kärnten:

Die Fachhochschule Kärnten mit ihren vier modernst ausgestatteten Standorten Spittal/Drau, Villach, Klagenfurt und Feldkirchen vermittelt Studierenden eine praxis- und projektorientierte Hochschulausbildung auf höchstem internationalen Niveau. Mit über 1300 Studierenden hat sich die Kärntner Fachhochschule inzwischen als Kompetenzzentrum sowohl im Bereich Technik als auch in den Richtungen Gesundheit und Soziales sowie Wirtschaft und Verwaltung etabliert und positioniert. Durch ständige Weiterentwicklung und Ausweitung des Studienangebots bietet die FH Kärnten in den genannten Bereichen eine zukunftsorientierte Hochschulausbildung in enger Kooperation mit Wirtschaft und Wissenschaft.

Über das BUILD! Gründerzentrum:

Die build! Gründerzentrum Kärnten GmbH unterstützt seit fünf Jahren innovative GründerInnen auf ihrem Weg in die Selbständigkeit mittels Beratung und finanzieller Unterstützung. Derzeit ist build! auf der Suche nach den GründerInnen von morgen. Gesucht werden die innovativsten und kreativsten Geschäftsideen 07/08. Ab sofort können bei der build! Gründerzentrum Kärnten GmbH die Unterlagen für den Ideenwettbewerb eingereicht werden (Abgabeschluss 31. Jänner 2008).

Bild(er) zu dieser Meldung finden Sie im AOM/Original Bild Service, sowie im APA-OTS Bildarchiv unter http://bild.ots.at

Rückfragen & Kontakt:

Fachhochschule Kärnten
Mag. (FH) Petra Antenreiter
Tel: +43/4762/90500-9700
p.antenreiter@fh-kaernten.at

build! Gründerzentrum Kärnten GmbH
Mag. Gabriele Waschnig
Tel: +43/463 2700 - 8740
office@build.or.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FTK0001