Die österreichischen Transporteure sind wintertauglich ausgerüstet

Glisic: "Bedaure, dass einige Verkehrsteilnehmer die Sicherheitsmaßnahmen ignorieren"

Wien (PWK883) - Die österreichischen Transporteure sind wintertauglich und mit Schneeketten ausgerüstet, stellt der Obmann des Fachverbandes Güterbeförderung in der WKÖ, Ing. Nikolaus Glisic, aus aktuellem Anlass klar.

Die gesetzliche Schneekettenpflicht gilt seit 15.November 2007. Jeder der Ketten nicht mitführt und bei Bedarf anlegt, handelt völlig verantwortungslos. "Ich bedaure, dass es immer wieder vor allem ausländische Unternehmer und Lenker gibt, die diese wichtige Verkehrssicherheitsmaßnahme ignorieren", erklärt Glisic.

Speziell in Österreich ist ein früher Wintereinbruch keine Überraschung. Österreich ist ein alpines Gebiet und auch im sogenannten Flachland gibt es immer wieder kleine Bergstrecken, die im Winter ohne Schneeketten zu unüberwindlichen Hindernissen werden können. (hp)

Rückfragen & Kontakt:

Wirtschaftskammer Österreich,
Fachverband für das Güterbeförderungsgewerbe
Mag. Rudolf Bauer
Tel: +43 (0)1 961 63 63 57
Fax: +43 1 961 63 75
Email: rudolf.bauer@dietransporteure.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PWK0002