Karner: SP-Leitner sollte sich beim Thema Arbeitsverweigerung nicht zu weit hinauslehnen

Lahmer SP-Ablenkungsversuch von Verwicklung in Demo für einen Gewalttäter

St. Pölten (NÖI) - "Herr Leitner sollte sich beim Thema Arbeitsverweigerung nicht zu weit hinauslehnen. Erst vorgestern hat die SP-NÖ zum 19. Mal demonstriert, wie es bei ihr um die Arbeit bestellt ist. In der Gemeinde Gaweinstal im Bezirk Mistelbach ist die SPÖ aus dem Gemeinderat ausgezogen und hat die Arbeit aus rein parteipolitischen Gründen einfach hingeschmissen. Das ist Arbeitsverweigerung pur!", so VP-Landesgeschäftsführer LAbg. Mag. Gerhard Karner zu den heutigen Aussagen von SP-Leitner.

Insgesamt wertet Karner Leitner's Aussagen als "lahmen Versuch, von der Verwicklung der SP-NÖ in eine Demonstration für einen gewalttätigen Asylwerber abzulenken".

Rückfragen & Kontakt:

Volkspartei Niederösterreich
Öffentlichkeitsarbeit

Mag. Philipp Maderthaner
Tel: 02742/9020 DW 151
Mob: 0664/4121478
philipp.maderthaner@vpnoe.at
www.vpnoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NNV0001