Kapsch und Traffic Management Technologies (TMT) gründen Joint-Venture in Südafrika: ETC (Pty) Ltd. forciert Maut-Aktivitäten in Afrika.

Wien (OTS) - Mit Oktober 2007 haben Kapsch TrafficCom AG und die südafrikanische Firma Traffic Management Technologies ("TMT") ein Joint-Venture in Südafrika gegründet. Damit verstärkt Kapsch sein lokales Engagement im Land der Fußball-WM 2010. Erst vor kurzem konnte Kapsch einen Auftrag im Wert von über 1 Mio. Euro für eine Verkehrstelematik-Lösung in Südafrika für sich verbuchen.

"Die Zusammenarbeit mit der südafrikanischen Firma TMT ergänzt sich mit unseren weltweiten Aktivitäten optimal: TMT ist führend im Bereich der Intelligenten Verkehrssysteme und bietet Lösungen, die für die Anforderungen in Südafrika maßgeschneidert sind. Es ist uns stets ein Anliegen, einen möglichst hohen Anteil an lokaler Wertschöpfung zu generieren - das gemeinsame Unternehmen wird bei künftigen Projekten zusätzlich die Zusammenarbeit mit lokalen Partnern suchen", erklärt Ing. Erwin Toplak, Vorstand Kapsch TrafficCom AG. "Wir sehen in Südafrika für die kommenden Jahre -nicht nur auf Grund der Fußball-WM 2010 - großes Potenzial im Bereich Verkehrstelematik-Lösungen."

Das neue gemeinsame Unternehmen ist bereit, auf dem südafrikanischen Markt unverzüglich kommerziell tätig zu werden. Kapsch TrafficCom und TMT, die sich am gemeinsamen Unternehmen mit je 50 % beteiligen, werden jeweils im Aufsichtsrat und im Vorstand des Unternehmens vertreten sein. Ziel des Unternehmens ist es, die südafrikanische Regierung und lokale Straßenbetreiber mit weltweit erfolgreichen Verkehrstelematik-Lösungen zu unterstützen und dabei verstärkt lokales Know-how einzusetzen.

Gleichzeitig verfügt das Kapsch/TMT Joint Venture mit ihren Eigentümern über starke Player am Markt: Traffic Management Technologies ("TMT") setzt mit seinen mehr als 200 Mitarbeitern den Fokus auf die Entwicklung und den Betrieb von Verkehrssystemen. Das Unternehmen bietet Dienstleistungen für insgesamt 30 staatliche Behörden in Südafrika. Kapsch TrafficCom selbst verfügt über mehr als 15 Jahre Erfahrung im Vekehrstelematik-Markt und kann auf eine Vielzahl erfolgreich realisierter Projekte in der ganzen Welt verweisen: die auf DSRC basierten "multi-lane free-flow" Mautsysteme sichern den Straßenbetreibern jene Einnahmen, die für Ausbau, Erhaltung und Verbesserung der straßenseitigen Infrastruktur dringend benötigt werden. So ist Kapsch TrafficCom mit einer Gesamtzahl von mehr als neun Millionen Transpondern und 11.000 ausgestatteten Spuren einer der weltweit führenden Anbieter in diesem Segment.

Kapsch TrafficCom AG ist ein international agierender Anbieter für innovative Verkehrstelematiksysteme, -produkte und -dienstleistungen. Das Unternehmen entwickelt und liefert vorrangig elektronische Mautsysteme, insbesondere Multi-Lane Free-Flow Systeme und sorgt für deren technischen und kommerziellen Betrieb. Darüber hinaus bietet Kapsch TrafficCom Verkehrsmanagement-Lösungen, elektronische Zutrittskontrollsysteme und Parkraumbewirtschaftung an. Mit weltweit mehr als 130 installierten Systemen in 30 Ländern in Europa, Australien, Lateinamerika, dem asiatisch-pazifischen Raum und in Südafrika hat sich Kapsch TrafficCom unter den Markführern positioniert. Das Unternehmen beschäftigt weltweit mehr als 750 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, von denen rund 150 im Bereich Forschung & Entwicklung tätig sind. Kapsch TrafficCom hat seinen Sitz in Wien, Österreich, und verfügt über Tochtergesellschaften und Repräsentanzen in 18 Ländern.

Rückfragen & Kontakt:

Brigitte Herdlicka
Public Relations & Sponsoring
Kapsch Gruppe
Tel.: +43 (0) 50 811 2705
A-1120 Wien, Wagenseilgasse 1
E-Mail: brigitte.herdlicka@kapsch.net
www.kapschtraffic.com
www.kapsch.net

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | KPS0001